Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Archithese 2013/04 - Das 19. Jahrhundert - Vormoderne ist Nachmoderne

  • Kartonierter Einband
Die Zeit zwischen 1789 und 1914 war geprägt durch politische Umschwünge und eine rasante technische Entwicklung. Der da... Weiterlesen
20%
30.90 CHF 24.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Die Zeit zwischen 1789 und 1914 war geprägt durch politische Umschwünge und eine rasante technische Entwicklung. Der damit einhergehende ästhetische Eklektizismus kann aus heutiger (nachmoderner) Sicht neuerliches Interesse beanspruchen: Ist die Vormoderne die neue Nachmoderne? Seit einigen Jahren nimmt die Kritik an den Ideen der Moderne zu. Die Herausforderungen infolge der Finanzkrise stellen den ungebremsten Glauben an den Fortschritt und die digital-ökonomische Globalisierung infrage. Das zeigt Parallelen zur Skepsis am ungeheuren Innovations- und Industrialisierungsdrang, der im 19. Jh. zu einem romantischen Eskapismus führte. Schon dieses Spannungsfeld zeigt, dass das 19. Jh. keineswegs linear war, sondern vielmehr einer Ökologie von Wissenschaft, Praxis, Theorie wie Kunst und Glauben entsprach. Verknüpfend, nicht trennscharf wurden die grossen Themen der Moderne angelegt: Idealismus, Freud, Marx, Schelling, Semper, Chemie, Biologie, Ökologie ... - ob restaurative Prozesse auf der konservativen Seite oder progressives Denken der Avantgarde: Die Konzepte des 19. Jahrhunderts finden ihre Wiederentdeckung. Special: Historismus und Heimat in der Schweiz.

Produktinformationen

Titel: Archithese 2013/04 - Das 19. Jahrhundert - Vormoderne ist Nachmoderne
EAN: 9783038622093
ISBN: 978-3-03862-209-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Archithese
Genre: Kunst
Gewicht: 512g
Größe: H297mm x B228mm x T13mm
Jahr: 2013
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen