Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Archithese 2010/06 - Zufall - Randomness

Anfänglich motiviert durch die zunehmende Kultivierung einer zufälligen Ästhetik, wie im VitraHaus von Herzog&... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt)  Weitere Informationen
20%
30.90 CHF 24.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Anfänglich motiviert durch die zunehmende Kultivierung einer zufälligen Ästhetik, wie im VitraHaus von Herzog&de Meuron beispielhaft vorgeführt, stellte sich heraus, dass der Zufall grundlegendste Konzepte des architektonischen Entwer­fens berührt - denn Inspiration und Einfall sind letztlich nicht vorhersehbare und dem Kontingenzgedanken folgend auf Zufälligkeit beruhende Ereignisse. Selbst die klassizistisch-deterministische Entwurfshaltung ist in ihrer Ablehnung eine vermeintlich ordnende Reaktion auf die Zufälligkeit der Welt. Diese, ihr Entstehen wie auch das umgebende Universum werden spätestens seit dem Aufkommen der Quantenphysik als vom Zufall bestimmt verstanden. Während jedoch in der Kunst des 20. Jahrhunderts der Zufall zum entscheidenden Werkzeug avancierte, haftete dem Zufall in der Architektur lange der Makel des Unkontrollierten, Vagen und allzu Spontanen an. Der Dekonstruktivismus schliesslich ikonisierte just diese Eigenschaften, zeigte jedoch gleichsam die Herausforderung auf, den Zufall im langwierigen Prozess des Bauens zu erhalten. Heutzutage wird der Zufall in der Architektur vor allem dort vermutet, wo sich nicht auf den ersten Blick eine übergeordnete Struktur erkennen lässt und diskrete Kräfte, manchmal die des Computers, walten. Dass sich der Zufall nicht leicht bestimmen lässt, zeigt auch die im Heft vorgestellte Vielfalt verwandter oder ursprünglicher Begriffe: Kontingenz, Serendipität, Stochastik, Aleatorik, randomness, accident und hazard. Sie unterstreicht die Reichhaltigkeit des Zufalls und seiner Bedeutung für unser Leben, unsere Zukunft und für das Entstehen sowie die Weiterentwicklung von Architektur. Der Zufall - er steht für das Werdende in unserer Welt, für die Offenheit, sich auf das Neue einzulassen. Ausserdem im Heft: Ein Special zu Karl Moser (1860-1934), dem das Kunsthaus Zürich eine umfangreiche Retrospektive widmet (Karl Moser - Architektur und Kunst, 17.12.2010-27.02.2011). Die Beiträge über Moser entstanden in Kooperation mit dem Institut gta der ETH Zürich.

Produktinformationen

Titel: Archithese 2010/06 - Zufall - Randomness
EAN: 9783038621942
ISBN: 978-3-03862-194-2
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Archithese
Genre: Kunst
Gewicht: 541g
Größe: H299mm x B228mm x T13mm
Veröffentlichung: 01.12.2010
Jahr: 2010

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen