Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Architekturpädagogiken

  • Kartonierter Einband
  • 452 Seiten
Mit Gesprächsbeiträgen von Peter Althaus, Marc Angélil, Francesco Buzzi, Didier Challand, Dieter Dietz, Tony Fretton, Harry Gugger... Weiterlesen
20%
50.00 CHF 40.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Mit Gesprächsbeiträgen von Peter Althaus, Marc Angélil, Francesco Buzzi, Didier Challand, Dieter Dietz, Tony Fretton, Harry Gugger, Mathias Heinz, Anna Jessen, Jeannette Kuo, Alex Lehnerer, Muck Petzet, Urs Primas, Jonathan Sergison, Georg Vrachliotis u.a.

Was sollen Studierende nach dem Architekturstudium können? Diese Frage stand im Zentrum des 1. Symposiums für Architekturpädagogiken an der Hochschule Luzern im Frühjahr 2016. Dozierende, Akademiker, Praktizierende und Studierende trafen zusammen, um Haltungen, Ideen und Inhalte von Architekturausbildungen zu diskutieren. Die Beiträge gaben Einblick in das gut funktionierende, international anerkannte Schweizer Ausbildungsmodell, hinterfragten es aber auch in seinen Grundsätzen: Wie sehen zukünftige Berufsbilder für Architekten in Bezug auf die heutige Realität aus, und wie bilden sich diese in den Hochschulen ab, in den didaktischen Formaten und Kompetenzen der Studierenden und Lehrenden? Die im Zentrum dieses Buches stehenden Tischgespräche im Rahmen der Veranstaltung geben einen Einblick in Gesprächsdynamiken und zeigen auf, wie aus dem Diskurs heraus unterschiedliche Interessen miteinander verknüpft werden können. Zudem ermöglicht ein architekturpädagogisches Glossar die Neuaneignung und Reflexion einschlägiger Begriffe, deren Bedeutung nicht als gegeben betrachtet wird, sondern die zur weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema anregen können.

Autorentext
Heike Biechteler ist freischaffende Architektin in Zürich und seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Luzern Technik & Architektur. Konzeption und Organisation des Symposiums für Architekturpädagogiken. Johannes Käferstein führt seit 1996 das Büro Käferstein & Meister Architekten in Zürich. Seit 2008 ist er Abteilungs- und Studiengangsleiter Master an der Hochschule Luzern Technik & Architektur und präsidiert seit 2017 den Architekturrat der Schweiz.

Klappentext

Was sollen Studierende nach dem Architekturstudium können? Diese Frage stand im Zentrum des 1. Symposiums für Architekturpädagogiken an der Hochschule Luzern im Frühjahr 2016. Dozierende, Akademiker, Praktizierende und Studierende trafen zusammen, um Haltungen, Ideen und Inhalte von Architekturausbildungen zu diskutieren. Die Beiträge gaben Einblick in das gut funktionierende, international anerkannte Schweizer Ausbildungsmodell, hinterfragten es aber auch in seinen Grundsätzen: Wie sehen zukünftige Berufsbilder für Architekten in Bezug auf die heutige Realität aus, und wie bilden sich diese in den Hochschulen ab, in den didaktischen Formaten und Kompetenzen der Studierenden und Lehrenden? Die im Zentrum dieses Buches stehenden Tischgespräche im Rahmen der Veranstaltung geben einen Einblick in Gesprächsdynamiken und zeigen auf, wie aus dem Diskurs heraus unterschiedliche Interessen miteinander verknüpft werden können. Zudem ermöglicht ein architekturpädagogisches Glossar die Neuaneignung und Reflexion einschlägiger Begriffe, deren Bedeutung nicht als gegeben betrachtet wird, sondern die zur weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema anregen können.

Produktinformationen

Titel: Architekturpädagogiken
Untertitel: 5 x 2 Gespräche
Editor:
EAN: 9783038600657
ISBN: 978-3-03860-065-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Park Books
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 452
Gewicht: 785g
Größe: H242mm x B164mm x T34mm
Jahr: 2017
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen