Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Architektur ausstellen

  • Kartonierter Einband
  • 175 Seiten
Das Medium Ausstellung wird zumeist als selbstverständliche Präsentationsform der Architektur betrachtet. Der Blick auf die Geschi... Weiterlesen
20%
44.90 CHF 35.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Das Medium Ausstellung wird zumeist als selbstverständliche Präsentationsform der Architektur betrachtet. Der Blick auf die Geschichte der Architekturausstellung offenbart eine Entwicklung, an deren Ende die Praxis des Ausstellens selbst als eine Raumkunst begriffen wird, die gleichberechtigt neben dem gebauten Werk eines Architekten existiert. Damit dient die Architekturausstellung nicht mehr allein der Dokumentation des Gebauten oder zu Bauenden. Sie wird selbst zu einer Kunstform, was bisher in den Forschungen zur Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts kaum berücksichtigt wurde. Der Band Architektur ausstellen Zur mobilen Anordnung des Immobilen widmet sich einerseits der Geschichte und Theorie des Ausstellens von Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts, andererseits der Praxis von Architektur, Kunstgeschichte, Medien- und Kulturwissenschaften, um ästhetische Strategien, mediale Dispositive und architektonische Praktiken auf einer übergeordneten Ebene zu reflektieren.

Autorentext
Chris Dähne (Dr.-Ing.) lehrt Theorie und Geschichte der modernen Architektur an der Bauhaus-Universität Weimar. Ihre Forschungsgebiete umfassen die künstlerische Darstellung und Vermittlung von Architektur, Mediengeschichte, Raum- und Stadttheorie. Carsten Ruhl (Jun.-Prof. Dr. phil.) lehrt Architektur- und Kunstgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum. Seine Forschungsschwerpunkte sind Architekturgeschichte und Architekturtheorie des 18. bis 20. Jahrhunderts, Designtheorie und Urbanismus.

Klappentext

Das Medium "Ausstellung" wird zumeist als selbstverständliche Präsentationsform der Architektur betrachtet. Der Blick auf die Geschichte der Architekturausstellung offenbart eine Entwicklung, an deren Ende die Praxis des Ausstellens selbst als eine Raumkunst begriffen wird, die gleichberechtigt neben dem gebauten Werk eines Architekten existiert. Damit dient die Architekturausstellung nicht mehr allein der Dokumentation des Gebauten oder zu Bauenden. Sie wird selbst zu einer Kunstform, was bisher in den Forschungen zur Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts kaum berücksichtigt wurde. Der Band Architektur ausstellen - Zur mobilen Anordnung des Immobilen widmet sich einerseits der Geschichte und Theorie des Ausstellens von Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts, andererseits der Praxis von Architektur, Kunstgeschichte, Medien- und Kulturwissenschaften, um ästhetische Strategien, mediale Dispositive und architektonische Praktiken auf einer übergeordneten Ebene zu reflektieren.

Produktinformationen

Titel: Architektur ausstellen
Untertitel: Zur mobilen Anordnung des Immobilen
Editor:
EAN: 9783868592870
ISBN: 978-3-86859-287-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Jovis Verlag GmbH
Anzahl Seiten: 175
Gewicht: 489g
Größe: H241mm x B164mm x T17mm
Veröffentlichung: 27.11.2015
Jahr: 2015
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen