Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jahreshefte des Österreichischen Archäologischen Institutes in Wien, 1898, Vol. 1 (Classic Reprint)
Archäologisches Institut in Wien

Excerpt from Jahreshefte des Österreichischen Archäologischen Institutes in Wien, 1898, Vol. 1Fig. I Bildnis einer jungen Griechi... Weiterlesen
Fester Einband, 344 Seiten  Weitere Informationen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Excerpt from Jahreshefte des Österreichischen Archäologischen Institutes in Wien, 1898, Vol. 1

Fig. I Bildnis einer jungen Griechin.typischen Erinnerungsbildern, welche die Griechen der altem Zeit auf die Ruhe stätten ihrer Todten setzten. Auch was die überwiegende Mehrzahl dieser Gattung auszeichnet, ein sicherer Antheil an höchsten Vorzügen der Kunst bei mehr oder minder handwerklicher Entstehung, findet sich in gleicher Mischung wieder. Über dem schlichten, reinen Gesammteindruck vergisst man, was in der Anlage minder gelang, die Ausführung unausgeglichen ließ. Spricht doch die nämliche zarte und sanfte Empfindung aus dem Werke, welcher die Grabgedichte der grie chischen Anthologie beim Abscheiden unvermählt gebliebener Jugend so oft ergreifenden Ausdruck geben, und wie Obertöne dem Accord Klangfarbe ver leihen, ießen diese dichterischen Erinnerungen bereichernd in die Betrachtung iiber. Etwas wie die Klage, in welche Erinna vor dem Grabdenkmal ihrer jungen Freundin ausbricht: Boicncavo; EURoo' 'aiöaz, drängt sich auf die Lippen.

Die F igur ist mehr als ein Drittel unter der Natur die Hohe betragt nur 045 die Gesichtslänge 0°09m und aus einem zwar sehr homogenen, aber minderwertigen Material, einem feinen Kalkstein von warmer, stellenweise röth licher Färbung gearbeitet. Die Rückseite ist vernachlässigt, nicht einmal angelegt, die Ausführung nur fiir die Vordersicht berechnet, hier aber von strenger Sorgfalt und im Eindruck erhöht durch die von kleinen Ver letzungen abgesehen vollständige Erhaltung, auch durch deutliche und noch jetzt belebend wirkende Reste der einstigen Bemalung, welche direct auf getragen war. Dunkles Roth steht an dem ganzen Granatapfel, lichteres am Ge wand und Haar, in Spuren findet es sich noch an den Lippen und Augenbrauen, voll in den Augensternen, während die Pupillen augenscheinlich durch weiße Färbung hervorgehoben waren. Auffällig ist eine durch die Tracht und ihre Be handlung mitverschuldete Überbreite des Körpers ein ungleiches Maß der Arme, die Kürze des linken, Dinge, die sich natürlich nicht durch die den Ent wickelungsjahren eigene Ungleichheit im Wachsthum der Gliedmaßen erklären. Der Kopf hat erwachsene Formen.

About the Publisher

Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com

This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.

Produktinformationen

Titel: Jahreshefte des Österreichischen Archäologischen Institutes in Wien, 1898, Vol. 1 (Classic Reprint)
Autor: Archäologisches Institut in Wien
EAN: 9780332793603
ISBN: 978-0-332-79360-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Forgotten Books
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 344
Gewicht: 615g
Größe: H229mm x B152mm x T23mm
Jahr: 2018

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen