Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Archäologischer Fund (Griechenland)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 65. Kapitel: Venus von Milo, Nestorbecher, Nike des Paionios, Diskos von Phaistos, Grabtafeln des Exek... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 68 Seiten  Weitere Informationen
20%
27.50 CHF 22.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 65. Kapitel: Venus von Milo, Nestorbecher, Nike des Paionios, Diskos von Phaistos, Grabtafeln des Exekias, Bauchamphora des Nessos-Malers, Salaminische Tafeln, Aphrodite von Knidos, Relief aus Chrysapha, Stadtrecht von Gortys, Nike des Kallimachos, Elgin Marbles, Sounion-Kouros, Kore Phrasikleia, Nike von Samothrake, Dipylon-Amphora, Hermes von Olympia, Samischer Hoplit, Stele Giustiniani, Peploskore, Gruppe von Aphrodite, Pan und Eros, Hysplex, Weihrelief an Kybele, Grabrelief des Thraseas und der Euandria, Relief eines Läufers, Burgon-Vase, Fragment vom Grabmal der Nikarete, Goldmaske des Agamemnon, Kritios-Knabe, Grabrelief der Silenis, Grabstele des Aristion, Wagenlenker von Delphi, Attisches Grabrelief, Sandalenlösende Aphrodite, Verwundeter Gallier, Statue einer schlafenden Mänade, Grabnaïskos des Aristonautes, Statue eines jugendlichen Chlamysträgers, Derveni-Papyrus, Reiterstatue, Statue der Priesterin Aristonoe, Votivstele eines sich selbstkrönenden Jünglings, Statue des Poseidon, Bronzestatue des Kaisers Augustus, Kalbträger, Reliefdiskus, Kriegervase, Statue der Nikandre, Kopf der Göttin Hygeia, Statue der Hygieia von Timotheos, Parische Chronik, Statuette der Nike, Statuette eines Jungen, Porträt des Menander, Sitzender Knabe, Panathenäische Preisamphore, Angelehnter Eros, Nike Epidauros, Blonder Kopf von der Akropolis, Stehende Frau, Relief mit Wagenszene, Stehender Jüngling, Dipylon-Kanne, Mykenische Palastamphora mit Kraken, Aulos-Spieler. Auszug: Nestorbecher bezeichnet den mythischen Mischbecher Nestors von Pylos, wie Homer ihn in der Ilias beschrieb. Die griechische Bezeichnung für das Gefäß lautet est ("Nestoris"). Weil der Iliasdichter nur wenige und unklare Informationen zum Aussehen des Bechers gibt, wurde dieser bereits in der Antike ausführlich diskutiert. Die mythische Nestoris war auch Namenspatron für einen doppelhenkligen, italischen Vasentyp aus dem fünften und vierten Jahrhundert v. Chr. Auch im Mittelalter und in der Neuzeit beschäftigte die Nestoris Philologen wie Eustathios und Literaten wie Andrea Alciato oder Friedrich Schiller gleichermaßen. Heinrich Schliemann fand 1876 in Mykene einen Goldbecher, der in seiner Gestalt dem von Homer beschriebenen nahekommt; er glaubte daher, das reale Vorbild der Nestoris gefunden zu haben. "Nestorbecher" nennt man ferner ein 1954 auf der Insel Ischia entdecktes Trinkgefäß mit einer Inschrift, die einen Bezug zu Nestor und seinem Becher herstellt. Ob sie auf den Nestorbecher der Ilias oder den Nestor des epischen Zyklus anspielt, ist allerdings noch umstritten. Die Inschrift ist dennoch von großer historischer Bedeutung, weil es sich um eine der frühesten datierbaren griechischen Inschriften in Alphabetform handelt. Da die Schriftzeichen schon deutlich von den phönizischen abweichen, lässt sich schließen, dass die Übernahme des Alphabets einige Zeit vor der Anbringung der Inschrift erfolgt sein muss. Im elften Buch der homerischen Ilias, Verse 632-637, wird ein Mischgefäß beschrieben, das Nestor aus Pylos mit in den Trojanischen Krieg gebracht hat. Es steht zusammen mit Honig, Gerstenmehl und einem Korb voll Zwiebeln auf dem Tisch in Nestors Zelt: 11. Gesang der Ilias, V. 632-637, in einer Handschrift von 1488.(gemäß der Ausgabe von Martin West)... dazu den überaus schönen Becher, den von zu Hause mitgebracht der Alte,Mit goldenen Nägeln beschlagen, und Ohren hatte erVier, und zwei Tauben pickten auf beiden SeitenEines jeden, goldene, un...

Produktinformationen

Titel: Archäologischer Fund (Griechenland)
Untertitel: Venus von Milo, Nestorbecher, Nike des Paionios, Diskos von Phaistos, Grabtafeln des Exekias, Bauchamphora des Nessos-Malers, Salaminische Tafeln, Aphrodite von Knidos, Relief aus Chrysapha, Stadtrecht von Gortys, Nike des Kallimachos
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781158901647
ISBN: 978-1-158-90164-7
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 200g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen