Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arbeitermilieu

  • Kartonierter Einband
  • 60 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 57. Kapitel: Arbeiter, Heinrich Zille, Proletariat, Arbeiterkinder, Sozialer Wohnungsbau, Gastarbeiter... Weiterlesen
20%
25.90 CHF 20.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 57. Kapitel: Arbeiter, Heinrich Zille, Proletariat, Arbeiterkinder, Sozialer Wohnungsbau, Gastarbeiter, Arbeiter-Sexualität, Erwerbsarmut, Kleingarten, Vertragsarbeiter, Arbeiterfotografie, Arbeiterbildung, Arbeitersiedlung, Prekariat, Arbeiter Illustrierte Zeitung, Hufeisensiedlung, Arbeiter-Zeitung, Einstweilen wird es Mittag, Zechenkolonie, Katholische Arbeitertochter vom Land, Arbeiter-und-Bauern-Fakultät, RabFak, Neue Zeit, ArbeiterKind.de, Hafenarbeiter, Nickel and Dimed, Gang, Donkeyman, Blue Collar, Bauberuf, Arbeiterwille, Facharbeiter, Echo des Ostens, Zille-Milieu. Auszug: Unter Arbeiterkindern werden, neben der reinen Wortbedeutung "Kinder von Arbeitern", Kinder oder Jugendliche mit Zugehörigkeit zu einer sozialen Schicht verstanden, die über geringeres Einkommen, Ansehen und Bildungschancen verfügen. Der Begriff hat eine biographische Bedeutung, da das Umfeld der ersten Lebensjahre besonders prägend ist - diese Prägung wird mit dem Begriff Habitus umschrieben. Wortgeschichtlich verweist der Begriff "Arbeiterkind" auf "ein zu schwerer körperlicher Tätigkeit verdungenes Kind", stammend aus bildungsfernen familiären Verhältnissen. Der Ausdruck Arbeiterkinder entstand mit dem Beginn der Industrialisierung, als vor allem Menschen mit geringem Bildungsstand und niedrigem sozialem Status ihren Lebensunterhalt mit gering bezahlter Lohnarbeit bestritten. Deren Kinder verfügten in der Regel über keine Chancen zum gesellschaftlichen Aufstieg, da ihnen der Zugang zu Bildungsressourcen aus primär finanziellen Gründen verwehrt war, während der Nachwuchs von Unternehmern, höheren Beamten und Akademikern von Anfang an auf das gesellschaftliche Niveau der Eltern gehoben wurde. In der heutigen europäischen Gesellschaft ist der Ausdruck in seiner ursprünglichen Bedeutung nur noch bedingt anwendbar. Einerseits fehlt es außerhalb der marxistischen Klassentheorie an einem einheitlichen Verständnis des "Arbeiter"-Begriffs, unter den im weiteren Sinne auch qualifizierte und gut bezahlte Berufstätigkeiten, etwa als Facharbeiter gefasst werden. Andererseits sind die Merkmale Armut, geringes Sozialprestige und soziale Benachteiligung in Zeiten enormer Erwerbslosigkeit gesellschaftlich breiter gestreut und treffen etwa auch Arbeitslose, Alleinerziehende, Migranten, kranke und behinderte Menschen. Trotz dieser Veränderung wird Arbeiterkinder in Presse und wissenschaftlicher Darstellung zuweilen noch synonym für Kinder mit einem familiären Hintergrund verwendet, der über wenig finanzielles, soziales und kulturelles Kapital verfügt und vorwiegend körperliche Arbe

Produktinformationen

Titel: Arbeitermilieu
Untertitel: Arbeiter, Heinrich Zille, Proletariat, Arbeiterkinder, Sozialer Wohnungsbau, Gastarbeiter, Arbeiter-Sexualität, Erwerbsarmut, Kleingarten, Vertragsarbeiter, Arbeiterfotografie, Arbeiterbildung, Arbeitersiedlung, Prekariat
Editor:
EAN: 9781158761302
ISBN: 978-1-158-76130-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 281g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011