Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wartungsarbeiten Intrum DE Weitere Informationen

Infolge Wartungsarbeiten ist die Zahlungsoption «Rechnung» zur Zeit nicht verfügbar. Wir bitten Sie um Verständnis.

schliessen

Arbeiten mit gewaltauffälligen Kindern und Jugendlichen

  • Kartonierter Einband
  • 148 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Gewaltauffälliges Verhalten gehört zum pädagogischen Alltag in Kindergarten und Schule aber auch im öffentlichen Raum und in der F... Weiterlesen
20%
43.00 CHF 34.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Gewaltauffälliges Verhalten gehört zum pädagogischen Alltag in Kindergarten und Schule aber auch im öffentlichen Raum und in der Freizeit. Scheinbar haben wir Erwachsene uns schon daran gewöhnt, dass bereits Kindergärtler verbal ausfällig werden oder Primarschüler und -schülerinnen auf dem Pausenhof oder dem Schulweg in Schlägereien verwickelt sind. Was steht hinter den brutalen Taten von Jugendlichen, die mit kleinen Auffälligkeiten begonnen haben? Was kann Volkschule und die Kinder- und Jugendhilfe zur gelingenden Unterstützung dieser Kinder beitragen? Wie müsste die Hilfe gerade auch im Zusammenspiel von Volksschule und anderen Unterstützungssystemen organisiert sein.Mit diesen Fragen beschäftigt sich die vorliegende Publikation. Dabei wird aus dem interkantonalen Vergleich ersichtlich, dass es Veränderungen auf struktureller Ebene bedarf. Der Blick der Kinder und Jugendlichen zeigt, dass für eine gelingende Unterstützung die Grundhaltungen von Lehrkräften, Sozialarbeitenden, Polizisten oder Jugendanwältinnen von entscheidender Bedeutung ist.

Autorentext
Prof. Dr. Annegret Wigger forscht und lehrt zu Professionsforschung, zu Heimerziehung, sowie zu Kinderrechten und Partizipation.

Klappentext

Gewaltauffälliges Verhalten gehört zum pädagogischen Alltag in Kindergarten und Schule aber auch im öffentlichen Raum und in der Freizeit. Scheinbar haben wir Erwachsene uns schon daran gewöhnt, dass bereits Kindergärtler verbal ausfällig werden oder Primarschüler und -schülerinnen auf dem Pausenhof oder dem Schulweg in Schlägereien verwickelt sind. Was steht hinter den brutalen Taten von Jugendlichen, die mit kleinen Auffälligkeiten begonnen haben? Was kann Volkschule und die Kinder- und Jugendhilfe zur gelingenden Unterstützung dieser Kinder beitragen? Wie müsste die Hilfe gerade auch im Zusammenspiel von Volksschule und anderen Unterstützungssystemen organisiert sein. Mit diesen Fragen beschäftigt sich die vorliegende Publikation. Dabei wird aus dem interkantonalen Vergleich ersichtlich, dass es Veränderungen auf struktureller Ebene bedarf. Der Blick der Kinder und Jugendlichen zeigt, dass für eine gelingende Unterstützung die Grundhaltungen von Lehrkräften, Sozialarbeitenden, Polizisten oder Jugendanwältinnen von entscheidender Bedeutung ist.

Produktinformationen

Titel: Arbeiten mit gewaltauffälligen Kindern und Jugendlichen
Untertitel: Eine Herausforderung für Schulen, Vormundschaftsbehörden und Jugendanwaltschaften
Editor:
EAN: 9783725309337
ISBN: 978-3-7253-0933-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Edition Rüegger
Genre: Sozialpädagogik & Soziale Arbeit
Anzahl Seiten: 148
Gewicht: 221g
Größe: H227mm x B154mm x T8mm
Jahr: 2010

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel