Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Asienbild und Asienmotiv bei Thomas Mann

  • Kartonierter Einband
  • 227 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit untersucht die Darstellungen Asiens bzw. das Asienmotiv in Thomas Manns Der Tod in Venedig , Der Zauberberg und Die ver... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Arbeit untersucht die Darstellungen Asiens bzw. das Asienmotiv in Thomas Manns Der Tod in Venedig , Der Zauberberg und Die vertauschten Köpfe . Unter der methodischen Leitlinie der "komparatistischen Imagologie" zeigt die Analyse, dass 'Asien' in den untersuchten Werken einerseits als das Archaisch-Kulturfeindliche dargestellt wird. Andererseits wird diese Asien-Projektion für eine Kritik am Niedergang der eigenen Kultur verwendet. In Der Tod in Venedig und in Der Zauberberg fungiert das Asiatische als Chiffre für die Bedrohung der abendländischen Kultur durch das Triebhafte. In Die vertauschten Köpfe jedoch verwendet Mann asiatische Elemente zur Kritik am Mythenmissbrauch in der NS-Zeit.

Autorentext

Der Autor: Aratee Kaewsumrit wurde 1977 in Bangkok geboren, hat ein Studium der Germanistik an der Chulalongkorn Universität Bangkok mit Magister abgeschlossen und promoviert seit 2002 in Germanistik (Neuere Deutsche Literaturwissenschaft) an der Universität Siegen.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Asienmotiv bei Thomas Mann - Kolonialimperialismus - Komparatistische Imagologie - Indien bei Thomas Mann.

Produktinformationen

Titel: Asienbild und Asienmotiv bei Thomas Mann
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631561287
ISBN: 978-3-631-56128-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 227
Gewicht: 311g
Größe: H208mm x B146mm x T17mm
Jahr: 2007
Auflage: Neuausg.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen