Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Summe des christlichen Lebens

  • Fester Einband
  • 399 Seiten
Die christliche Lehr kann im Gebot der Gottes- und Nächstenliebe zusammengefasst werden. In dieser Studie wird die zentrale Bedeut... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen.
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Die christliche Lehr kann im Gebot der Gottes- und Nächstenliebe zusammengefasst werden. In dieser Studie wird die zentrale Bedeutung der Patizipation am Sein Gottes als Liebe für Luthers Auslegung der Goldenen Regel betont. Erstens wird gezeigt, dass die Liebe kein zweitrangiger Bestandteil in Luthers Theologie, sondern sogar das entscheidende Anliegen seines Denkens ist. Zweitens werden die Ergebnisse finnischer Theologen bestätigt und weitergeführt, die Luther "realistische theologische Ontologie" bzw. seine "real-ontische" Denkweise betont haben. Auch als er durch den Glauben den Menschen gottförmig, d.h. zur Liebe fähig.
Die Untersuchung korrigiert bisherige Ergebnisse der Luther-Forschung, so u.a. die Auffassung, dass es kein inhaltliches natürliches Gesetz gibt, sondern nur das christliche Gebot der Liebe (Holl), oder dass die Goldenen Regel begegnen, die mit der Unterscheidung zwischen "Natur" und Übernatur" zusammenhängen. Ebenso wenig wie Luther die im Mittelalter übliche Unterscheidung von Natur und Übernatur akzeptiert, kennt er die moderne Auffassung von Natur und Person bzw. Natur und Geist, nach der die göttliche Wirkung den Menschen über die Natur erhebt. Das neukantiatisch geprägte transzendentale Deutungsschema konnte dem Partizipationsgedanken bei Luther nicht adäquat gerecht werden.

Produktinformationen

Titel: Summe des christlichen Lebens
Untertitel: Die Goldene Regel als Gesetz in der Theologie Martin Luthers von 1510 bis 1527
Autor:
EAN: 9783805316552
ISBN: 978-3-8053-1655-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Zabern
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 399
Jahr: 2001
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen