Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vorlesungen über die Esskunst
Antonius Anthus

(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Das Speisen als schöne Kunst betrachtet. Als im Jahre 1838 die zu einem Buch zusammengefassten Vorlesungen von Antonius Anthus ers... Weiterlesen
Leinen-Einband (Ln), 330 Seiten  Weitere Informationen
20%
48.90 CHF 39.10
Derzeit vergriffen. Nachdruck unbestimmt.

Beschreibung

Das Speisen als schöne Kunst betrachtet. Als im Jahre 1838 die zu einem Buch zusammengefassten Vorlesungen von Antonius Anthus erschienen, war damit nicht mehr und nicht weniger als das erste Buch über die Esskunst überhaupt veröffentlicht. Dass es dann ein so gleichermaßen gelehrtes, elegantes, witziges und originelles Werk war, kann nicht anders denn als Glücksfall bezeichnet werden. Mehr noch: Anthus schreibt als einziger der Gastrosophen aus der Perspektive des Essers, der sich der vorgesetzten Speisen als würdig zu erweisen hat. Die Speisen zu verfeinern überlässt er anderen; ihm geht es darum, das Speisen zu verfeinern - denn nur dadurch kann der Mensch erhöht werden. Anthus serviert eine Kulturgeschichte des Essens, Nachrichten aus der Welt des erlesenen Geschmacks und Betrachtungen über den Kosmos der verfeinerten Genüsse. Als Kostprobe einige seiner Ideen: Der Mensch ist das einzig kochende und damit das höchste Wesen der Schöpfung; je virtuoser der Mensch zu essen versteht, desto weniger merkt man die Absicht; je mehr man von allem zu essen versucht, desto reicher wird die eigene Welt - und man selbst.

Klappentext

Das Speisen als schöne Kunst betrachtet Als im Jahre 1838 die zu einem Buch zusammengefassten Vorlesungen von Antonius Anthus erschienen, war damit nicht mehr und nicht weniger als das erste Buch über die Esskunst überhaupt veröffentlicht. Dass es dann ein so gleichermaßen gelehrtes, elegantes, witziges und originelles Werk war, kann nicht anders denn als Glücksfall bezeichnet werden. Mehr noch: Anthus schreibt als einziger der Gastrosophen aus der Perspektive des Essers, der sich der vorgesetzten Speisen als würdig zu erweisen hat. Die Speisen zu verfeinern überlässt er anderen; ihm geht es darum, das Speisen zu verfeinern - denn nur dadurch kann der Mensch erhöht werden. Anthus serviert eine Kulturgeschichte des Essens, Nachrichten aus der Welt des erlesenen Geschmacks und Betrachtungen über den Kosmos der verfeinerten Genüsse. Als Kostprobe einige seiner Ideen: Der Mensch ist das einzig kochende und damit das höchste Wesen der Schöpfung; je virtuoser der Mensch zu essen versteht, desto weniger merkt man die Absicht; je mehr man von allem zu essen versucht, desto reicher wird die eigene Welt - und man selbst.

Leseprobe
Das Speisen alsschöne Kunst betrachtet

Als im Jahre 1838 die zu einem Buch zusammengefasstenVorlesungen von Antonius
Anthus erschienen, war damit nicht mehr und nichtweniger als das erste Buch über
die Esskunst überhaupt veröffentlicht. Dass esdann ein so gleichermaßen
gelehrtes, elegantes, witziges und originelles Werkwar, kann nicht anders denn
als Glücksfall bezeichnet werden.

Mehr noch: Anthus schreibt als einziger der Gastrosophen ausder Perspektive des
Essers, der sich der vorgesetzten Speisen als würdig zuerweisen hat. Die Speisen
zu verfeinern überlässt er anderen; ihm gehtes darum, das Speisen zu verfeinern
i denn nur dadurch kann der Menscherhöht werden. Anthus serviert eine
Kulturgeschichte des Essens, Nachrichtenaus der Welt des erlesenen Geschmacks
und Betrachtungen über den Kosmos derverfeinerten Genüsse. Als Kostprobe einige
seiner Ideen: Der Mensch ist daseinzig kochende und damit das höchste Wesen der
Schöpfung; je virtuoser derMensch zu essen versteht, desto weniger merkt man die
Absicht; je mehr man von allem zu essen versucht,desto reicher wird die eigene
Welt i und man selbst.

Produktinformationen

Titel: Vorlesungen über die Esskunst
Untertitel: Hrsg. u. m. e. Nachw. vers. v. Alain Claude Sulzer
Autor: Antonius Anthus
EAN: 9783821845784
ISBN: 978-3-8218-4578-4
Format: Leinen-Einband (Ln)
Herausgeber: Die andere Bibliothek
Genre: Allgemeines, Lexika, Tabellen
Anzahl Seiten: 330
Gewicht: 519g
Größe: H224mm x B131mm x T25mm
Jahr: 2006
Auflage: 1. - 7. Tsd., Lim. u. num. Erstausg.

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden