Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zoltán Kodály

  • Kartonierter Einband
  • 599 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Anton Zwolenszky wurde in Budapest geboren und lebt seit 1974 in der Schweiz. Er studierte Erziehungswissenschaft und Germanistik... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Anton Zwolenszky wurde in Budapest geboren und lebt seit 1974 in der Schweiz. Er studierte Erziehungswissenschaft und Germanistik an der Universität Bern, wo er auch mit der vorliegenden Dissertation in Erziehungswissenschaft doktorierte. Der Autor studierte Musik (Klavier, Chorleitung, Schulmusik, Orchesterleitung) am Béla Bartók Konservatorium, an der Franz Liszt Hochschule in Budapest und an der Musikhochschule Karlsruhe. Von Mitte der 80er Jahre bis Anfang der 2000er Jahre war er als Kammermusiker und Dirigent aktiv, mehrere seiner Produktionen (Klavier und Direktion) wurden von Radio DRS 2 aufgezeichnet. Seit 1974 unterrichtet er Klavier am Konservatorium in Bern.



Klappentext

Mitte der 1960er Jahre genoss die ungarische Musikerziehung und vor allem auch die Schulmusik einen weltweit legendären Ruf. Die Fachwelt verband besonders den Namen des Komponisten Zoltán Kodály - Herausgeber zahlreicher Singübungen und Musikstücke für Kinder - mit der ungarischen Musikerziehung. Musiklehrer versuchten, die so genannte «Kodály-Methode» in ihren Heimatländern anzuwenden. Wie entstand das Phänomen der ungarischen Musikerziehung? Welche Voraussetzungen begünstigten den Musikunterricht in Ungarn? Der Autor analysiert die geschichtlichen, soziologischen und kulturellen Komponenten in Ungarn während der Lebenszeit Kodálys (1882-1967). Dabei verweist er auf wenig bekannte aber wesentliche Motive und rückt Vermutungen oder Legenden in ein realistisches Licht. Das Buch setzt gleichzeitig auch ein Denkmal für die im Ausland oft unbekannten und in Ungarn mittlerweile vergessenen Menschen, die die ungarische Musikerziehung zu einem Phänomen gemacht haben.



Inhalt

Inhalt: Die «Kodály Konzeption» in der Musikerziehung und ihre Rezeption im Überblick - Entwicklung und Verbreitung des erzieherischen Ideengutes Kodálys im historischen, soziologischen, kulturellen und pädagogischen Kontext Ungarns - Kodály als Kultobjekt und Aushängeschild Ungarns - Quellen der ungarischen Musikpädagogik.

Produktinformationen

Titel: Zoltán Kodály
Untertitel: und das Phänomen der ungarischen Musikerziehung
Autor:
EAN: 9783034310840
ISBN: 978-3-0343-1084-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter
Genre: Pädagogik
Anzahl Seiten: 599
Gewicht: 940g
Größe: H228mm x B151mm x T26mm
Jahr: 2013

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen