50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Literarisches Ethos

  • Kartonierter Einband
  • 472 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die vorliegende Arbeit versteht das Wort "Ethos" als eine für die literarische Kunst eine konstitutive Kategorie; "... Weiterlesen
20%
40.10 CHF 32.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die vorliegende Arbeit versteht das Wort "Ethos" als eine für die literarische Kunst eine konstitutive Kategorie; "literarisches Ethos" also nicht als Qualität einer bestimmten gattungsmäßig oder inhaltlich definierten Menge von Texten, sondern als ein Verfahren, das eine ganz bestimmte Art von Kunst in literarischen Texten erzeugen kann.

Die vorliegende Arbeit versucht nun anhand der ausgewählten Beispiele zu zeigen, daß es neben diesem, im weitesten Sinne des Wortes inhaltlich-thematischen Aspekt des Ethos für die Literatur (der durchaus auch eine pragmatische Funktion erfüllt) noch einen wesentlicheren gibt: "Ethos" selbst als eine für die literarische Kunst, den Kunstcharakter, den Wert des literarischen Kunstwerks konstitutive Kategorie; "literarisches Ethos" also nicht als Qualität einer bestimmten gattungsmäßig oder inhaltlich definierten Menge von Texten, sondern als ein Verfahren, das eine ganz bestimmte Art von Kunst in literarischen Texten erzeugen kann, und die in bestimmten Texten fast ausschließlicher Garant dafür ist, daß diese überhaupt als künstlerische Texte (und nicht etwa als journalistische Gebrauchsliteratur) wahrgenommen und geschätzt werden können.

Inhalt
Voraussetzungen - Was ist Ethos? - "Velikoe nuzno" - Das große ,.Es muß sein" - Litaerarizität und Publizistik - Der Diskurs der Selbstbezichtigung: Dekadenz als Zeitstil - Die "Trilogie" - Die "literarische" Funktion des Sujets - Der vielfach geteilte Autor als sein eigener Held - Nichtfiktionale Kunsttexte - Kriterien für eine nichtfiktionale Literatur unter Berücksichtigung des Diktionsbegriffs - Diktion des moralischen Engagements - Konservativismus und Diskursethos V.V. Rozanovs politische Literatur - Ethischer Diskurs und ethische Bedingtheit - Zur Entwicklungsgeschichte des Denkers Rozanov - Der Konservative wider Willen - Die Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner als Medicninszcnicrung - Die alte Ordnung - Form und Denken - Bedeutungserzeugung und Wahrheitsbegriff. Die Aristotelische Kategorie des Ethos bei Cechov.

Produktinformationen

Titel: Literarisches Ethos
Untertitel: Implikationen von Literarizität am Beispiel des konservativen Publizisten V. V. Rozanov.
Autor:
EAN: 9783876905938
Format: Kartonierter Einband
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 472
Auflage: Neuausg.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen