Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch der Integrativen Therapie

  • Fester Einband
  • 333 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Die Integrative Therapie versteht sich als moderne Humantherapie". Sie verbindet bewährte Konzepte unterschiedlicher Psychoth... Weiterlesen
20%
134.00 CHF 107.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die Integrative Therapie versteht sich als moderne Humantherapie". Sie verbindet bewährte Konzepte unterschiedlicher Psychotherapierichtungen mit Erkenntnissen der Evolutions- und Neurobiologie sowie mit kulturellen, historischen und philosophischen Orientierungen. In der Integrativen Therapie wird der Mensch in seiner Vielschichtigkeit und Komplexität gesehen und auf der Grundlage sinnvoller Methodenintegration und schulenübergreifender Konzepte therapeutisch versorgt. Durch die Beachtung vieler Sichtweisen wird auch eine Vielzahl an Möglichkeiten methodischer Behandlungswege erforderlich: darum Integration. Die Integrative Therapie wird als klinisches Verfahren unter dem Blickwinkel lehr- und lernbarer Methoden und therapiepraktischer Erkenntnisse skizziert. Sie wird als wissenschaftsgestütztes, psychotherapeutisches Verfahren vorgestellt, insbesondere unter Berücksichtigung forschungsgegründeter therapeutischer Wirkfaktoren. Im Ergebnis wird die Integrative Therapie als Therapie für Menschen charakterisiert, die sich zu einer bestimmten Lebenszeit vor dem Hintergrund von Lebensgeschichte und Lebensperspektive sowie in einem konkreten Lebenszusammenhang erleben und verhalten.

Autorentext

Prof. Dr. med. Anton Leitner, MSc

Psychotherapeut, Supervisor, Leiter des Departments für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie an der Donau-Universität Krems,

Mitglied des Obersten Sanitätsrates und des Psychotherapiebeirates im Bundesministerium für Gesundheit der Republik Österreich.

Arbeitsschwerpunkte und Veröffentlichungen in: Psychosomatik, Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin, Psychotherapieforschung, Supervision.



Klappentext

Die Integrative Therapie verbindet bewährte Psychotherapiekonzepte mit Erkenntnissen der Evolutions- und Neurobiologie sowie mit kulturellen, historischen und philosophischen Orientierungen. Der Autor, Wegbereiter der Integrativen Therapie in Österreich, liefert einen umfassenden Überblick zu dem neuen Ansatz und skizziert die Therapie als klinisches, wissenschaftsgestütztes psychotherapeutisches Verfahren. Dabei berücksichtigt er insbesondere forschungsbasierte therapeutische Wirkfaktoren. Der Band enthält zahlreiche Fallbeispiele.



Inhalt
Inhaltsverzeichnis: Vorwort Geleitwort Einleitung I. Geschichtliche Quellen der Integrativen Therapie unter Berücksichtigung der Referenzwissenschaften II. Die Entwicklung des aktuellen Verfahrens 1. Metatheorien 2. Realexplikative Theorien 3. Praxeologie 4. Praxis III. Definitionen, zentrale Konzepte, Grundregel und Einstellungen der Integrativen Therapie 1. Die therapeutische Beziehung als intersubjektives Geschehen 2. Die therapeutische Beziehung als intersubjektives Handeln 3. Unerlässliche Definitionen für die Integrative Therapie 4. Exkurs: Der Begriff der Mehrebenenreflexion (Tripelreflexion) anhand eines Beispiels 5. Der Begriff 'Eklektizismus' und die Integrative Therapie 6. Wie erfolgt das 'Integrieren' in der Integrativen Therapie? 7. Die Einstellung Integrativer Therapeutinnen und Therapeuten zu Spiritualität und Religion 8. Die Einstellung Integrativer Therapeutinnen und Therapeuten zur Esoterik 9. Der Mensch als 'informierter Leib' - der neurobiologische Ansatz der Integrativen Therapie IV. Theorie der Persönlichkeit und Persönlichkeitsentwicklung 1. Leiblichkeit 2. Soziales Netzwerk 3. Arbeit, Leistung und Freizeit 4. Materielle Sicherheiten und milieu-ökologische Bezüge 5. Wertorientierungen, weltanschauliche und religiöse Überzeugungen V. Das Ätiologiemodell: Die Theorie zur Entstehung von gestörtem Verhalten und Erleben und von Leidenszuständen 1. Die anthropologische Sichtweise von Krankheit 2. Die klinische Sichtweise von Krankheit VI. Die Theorie des menschlichen Handelns in der Integrativen Therapie 1. Das Intersubjektivitätsprinzip 2. Das Bewusstseinsprinzip 3. Das Sozialitätsprinzip 4. Das Leiblichkeitsprinzip 5. Das Entwicklungsprinzip VII. Praxis: Die Anwendbarkeit der IntegrativenTherapie 1. Das tetradische System 2. Modalitäten der Integrativen Therapie 3. Die vier Ebenen der therapeutischen Tiefung 4. Die vier Wege der Heilung und Förderung 5. Mediengestützte Techniken 6. Therapiepraktische Beispiele der Integrativen Therapie VIII. Die Effektivität der Integrativen Therapie 1. Effektivitätsstudien 1994-2009 2. Untersuchungsdesign 3. Durchführung 4. Rücklauf der Stichproben im Vergleich 5. Diskussion der Ergebnisse 6. Die Medikamentengruppe im Vergleich zur Therapiegruppe 7. Änderungen im sozialen Netzwerk der Patientinnen Literaturverzeichnis Sachverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Handbuch der Integrativen Therapie
Autor:
EAN: 9783211997345
ISBN: 978-3-211-99734-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Springer-Verlag Kg
Genre: Angewandte Psychologie
Anzahl Seiten: 333
Gewicht: 692g
Größe: H241mm x B163mm x T30mm
Veröffentlichung: 01.06.2010
Jahr: 2010

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen