50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Chinas Engagement in der Republik Tschad

  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: ... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 2,0, Universität Konstanz, Sprache: Deutsch, Abstract: Auf dem Weltentwicklungsindex (Human Development Index) der Vereinten Nationen befindet sich die Republik Tschad an 175. Stelle - von insgesamt 182 Plätzen. Der zentralafrikanische Staat gehört damit zu den ärmsten Ländern der Erde und ist zudem umgeben von unter anderem Libyen und dem Sudan - liegt damit direkt neben dem Darfur-Konflikt. Nach Jahren des Bürgerkriegs löste im März 2009 die United Nations Mission in the Central African Republic and Chad (kurz: MINURCAT) die Überbrückungsmission der EUFOR Tchad/RCA ab und hat die Aufgabe die Region zu stabilisieren und die Kriminalität zu bekämpfen. Wirtschaftlich angewiesen auf die Ölförderung und den Export gelang dem Tschad mithilfe der Weltbank und den Vereinigten Staaten als Abnehmer eine Möglichkeit zumindest den ölfördernden Süden mit Finanzmitteln zu versorgen (vgl. Basedau 2006: 2/3). Der globale amerikanische Konkurrent China hat sein wirtschaftliches Interesse und Engagement hat in den letzten Jahren über den ganzen afrikanischen Kontinent verteilt stark erweitert. Auch in der Region um den Tschad ist China aktiv. Das chinesische Interesse an den Erdölvorkommen steht damit in Konkurrenz zur USA - und das inmitten des Darfur-Konflikts. In der Vergangenheit hat China im UN-Sicherheitsrat mehrmals die Entsendung der Friedenstruppen in den Sudan verhindert und damit gleichzeitig tschadische Rebellen unterstützt und sie mit Waffen beliefert. Nachdem der Tschad seine diplomatischen Beziehungen zum amerikafreundlichen Taiwan 2006 verändert hatte, änderte China seine Position von Rebellenseite auf Regierungsseite. Mittlerweile hat auch China Anteil an den tschadischen Ölvorkommen und baut an einer Pipeline. Diese Seminararbeit will erklären was spoilers, sogenannte "Störenfriede,

Produktinformationen

Titel: Chinas Engagement in der Republik Tschad
Untertitel: Ehrliche Unterstützung im Aufbau oder ein Spoiler im Friedensprozess
Autor:
EAN: 9783640738656
ISBN: 978-3-640-73865-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H215mm x B146mm x T1mm
Jahr: 2010
Auflage: 4. Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen