Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Tri sestry

  • Taschenbuch
  • 151 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Das ist Musik, kein Spiel!" schrieb Maksim Gorkij begeistert an Cechov, als er dessen "Tri sestry" auf der Bühne gesehen hatte. B... Weiterlesen
20%
8.90 CHF 7.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

"Das ist Musik, kein Spiel!" schrieb Maksim Gorkij begeistert an Cechov, als er dessen "Tri sestry" auf der Bühne gesehen hatte. Bis heute fasziniert dieses zeitlose, vielschichtige Stück über die Haltung zum Leben zwischen Wunsch und Realität, Lüge und Wahrhaftigkeit, Selbst- und Fremdbestimmung die Regisseure in aller Welt. Den Zuschauern - und hier den Lesern des russischen Originals (mit Worterklärungen) - wird vorgeführt, wie die drei Schwestern Olga, Masa und Irina, ihr Bruder und die Männer um sie herum es nicht schaffen, sich aus der Stagnation und Konvention zu lösen, das Leben in die Hand zu nehmen, statt 'gelebt zu werden'. Und wie Cechov es schafft, durch Sprache, Gesten, Gegenstände ein spannend-dichtes Netz an Leitmotiven zu weben. Ungekürzte und unbearbeitete Textausgabe in der Originalsprache, mit Übersetzungen schwieriger Wörter am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen.

Autorentext
Anton Tschechow, geb. am 29. Januar 1860 als Sohn eines kleinen Händlers in der südrussischen Hafenstadt Taganrog, studierte Medizin und machte sich schon während des Studiums mit humoristischen Geschichten einen Namen. 1890 unternahm der bereits lungenkranke Tschechow eine Reise auf die Sträflingsinsel Sachalin, um von den Bedingungen im Strafvollzug im Zarenreich zu berichten. Bereits während seines Arztpraktikums wurde sein Stück 'Onkel Wanja' uraufgeführt. 1892-99 lebte Tschechow als Landarzt und Schriftsteller auf seinem Landgut in Melicho bei Moskau. 1899 siedelte er wegen seiner Lungentuberkulose nach Jalta um. 1901 heiratete er Olga Knipper, eine Schauspielerin, die oft die Titelrollen in seinen Stücken auf der Bühne des Moskauer Künstlertheaters spielte. Tschechow starb am 15. Juli 1904 in Badenweiler.

Klappentext

»Das ist Musik, kein Spiel!« schrieb Maksim Gorkij begeistert an Cechov, als er dessen »Tri sestry« auf der Bühne gesehen hatte. Bis heute fasziniert dieses zeitlose, vielschichtige Stück über die Haltung zum Leben zwischen Wunsch und Realität, Lüge und Wahrhaftigkeit, Selbst- und Fremdbestimmung die Regisseure in aller Welt. Den Zuschauern - und hier den Lesern des russischen Originals (mit Worterklärungen) - wird vorgeführt, wie die drei Schwestern Olga, Masa und Irina, ihr Bruder und die Männer um sie herum es nicht schaffen, sich aus der Stagnation und Konvention zu lösen, das Leben in die Hand zu nehmen, statt >gelebt zu werden<. Und wie Cechov es schafft, durch Sprache, Gesten, Gegenstände ein spannend-dichtes Netz an Leitmotiven zu weben.

Produktinformationen

Titel: Tri sestry
Untertitel: Drei Schwestern (Fremdsprachentexte)
Autor:
Editor:
EAN: 9783150198582
ISBN: 978-3-15-019858-2
Format: Taschenbuch
Herausgeber: Reclam
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 151
Gewicht: 82g
Größe: H148mm x B96mm x T8mm
Jahr: 2013

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel