Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Änderungen im Diskriminierungsschutz durch die Europäische Grundrechtecharta

  • Kartonierter Einband
  • 342 Seiten
Das Antidiskriminierungsrecht spielt insbesondere im deutschen Arbeitsrecht eine herausragende Rolle. Weitreichende Auswirkungen h... Weiterlesen
20%
119.00 CHF 95.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Das Antidiskriminierungsrecht spielt insbesondere im deutschen Arbeitsrecht eine herausragende Rolle. Weitreichende Auswirkungen hat dabei die Europäische Grundrechtecharta. So enthält Art. 21 Abs. 1 der Charta umfassende Diskriminierungsverbote, die seit dem Vertrag von Lissabon rechtlich gleichrangig mit den Europäischen Verträgen sind. Anhand der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und der Unterlagen des Grundrechte-Konvents analysiert Antoinette von Diest die Bindungswirkung der Charta. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass diese deutlich weiter reicht als bislang angenommen und grundsätzlich auch Private erfassen kann. Die Autorin untersucht eingehend die in Art. 21 der Charta enthaltenen Diskriminierungsmerkmale und zeigt auf, dass diese nicht nur hinsichtlich des Anwendungsbereichs, sondern auch in inhaltlicher Hinsicht an maßgeblichen Stellen über den im deutschen Recht bislang geltenden Schutz hinausgehen.

Produktinformationen

Titel: Änderungen im Diskriminierungsschutz durch die Europäische Grundrechtecharta
Untertitel: Anwendungsbereich und inhaltliche Reichweite des Art. 21 Abs. 1 EGRC
Autor:
EAN: 9783848729739
ISBN: 978-3-8487-2973-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Handels- & Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 342
Gewicht: 504g
Größe: H226mm x B154mm x T25mm
Veröffentlichung: 09.09.2016
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen