Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung für Rechtsanwälte

  • Kartonierter Einband
  • 237 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Anwaltlichen Zusammenschlüssen steht seit 2013 die Möglichkeit offen, sich als Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufsh... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Anwaltlichen Zusammenschlüssen steht seit 2013 die Möglichkeit offen, sich als Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB) zu organisieren. Die Frage, welche Folgen die Wahl der neuen Organisationsform für das Risikomanagement einer Sozietät und den Schutz ihrer Vertragspartner hat, war bislang nicht geklärt. Vor diesem Hintergrund analysiert die Autorin typologisch, welche rechtsanwaltlichen Handlungen unter den Begriff des "anwaltlichen Berufsfehlers" fallen und welche Haftungsgrundlagen von dem Haftungsausschluss erfasst sind. Des Weiteren werden die Anforderungen sowie Risiken, die bei Neugründungen und Umwandlungen im Rahmen der PartG mbB bestehen, aufgezeigt. Neben diesen gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen umfasst die Untersuchung die Erörterung der Eigenschaften und Anforderungen der neuen Form der Berufshaftpflichtversicherung nebst Auswirkungen versicherungsrechtlicher Mängel auf den drittschützenden Deckungsanspruch bzw. den Haftungsausschluss der Gesellschafter. Dabei behandelt Antje Schumacher auch die Spezialthemen einer möglichen Innenhaftung der Partner sowie die Gefahr der Anfechtung des Versicherungsvertrags aus Parallelwertungen zur D&O-Assekuranz.

Autorentext

Dr. Antje Schumacher wurde 1985 in Königstein im Taunus geboren und studierte Rechtswissenschaften in Mainz. Während ihrer anschließenden Referendariatszeit am Landgericht Wiesbaden arbeitete sie u.a. in einer italienischen Kanzlei in Como. Nach Erwerb des Zweiten Staatsexamens 2012 promovierte Dr. Schumacher bei Prof. Dr. Oechsler und war promotionsbegleitend als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer Wirtschaftskanzlei im Aktien- und Gesellschaftsrecht tätig. Daraufhin erwarb sie im Jahr 2013 in Brüssel die Qualifikation als Cross-Border-Mediatorin und arbeitet seitdem als Rechtsanwältin in der Bank- und Finanzrechtspraxis in Frankfurt am Main mit besonderem Schwerpunkt auf grenzüberschreitenden Restrukturierungen.



Klappentext

Anwaltlichen Zusammenschlüssen steht seit 2013 die Möglichkeit offen, sich als Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB) zu organisieren. Die Frage, welche Folgen die Wahl der neuen Organisationsform für das Risikomanagement einer Sozietät und den Schutz ihrer Vertragspartner hat, war bislang nicht geklärt. Vor diesem Hintergrund analysiert die Autorin typologisch, welche rechtsanwaltlichen Handlungen unter den Begriff des »anwaltlichen Berufsfehlers« fallen und welche Haftungsgrundlagen von dem Haftungsausschluss erfasst sind. Des Weiteren werden die Anforderungen sowie Risiken, die bei Neugründungen und Umwandlungen im Rahmen der PartG mbB bestehen, aufgezeigt. Neben diesen gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen umfasst die Untersuchung die Erörterung der Eigenschaften und Anforderungen der neuen Form der Berufshaftpflichtversicherung nebst Auswirkungen versicherungsrechtlicher Mängel auf den drittschützenden Deckungsanspruch bzw. den Haftungsausschluss der Gesellschafter. Dabei behandelt die Autorin auch die Spezialthemen einer möglichen Innenhaftung der Partner sowie die Gefahr der Anfechtung des Versicherungsvertrags aus Parallelwertungen zur D&O-Assekuranz.



Inhalt

Einleitung Ausgangslage - Gang der Untersuchung Kapitel 1: Teilweise Haftungsbeschränkung bei Berufsausübungsfehlern Stellung der PartG mbB im gesellschaftsrechtlichen System - Gründe des Gesetzgebers für das besondere Gesellschaftsmodell - Inhalt und Umfang der partiellen Haftungsbeschränkung - Anwendbarkeit und Einfluss des Haftungsausschlusses bei der Anspruchsprüfung - Entstehung der Gesellschaft und Haftung für Altverbindlichkeiten - Fazit Kapitel 2: Versicherungsrechtliches Junktim Klassifizierung der Berufshaftpflichtversicherung - Die Umsetzung des Drittschutzpostulats - Fazit zur Versicherungslösung Zusammenfassendes Gesamtfazit Ergebnisse der Untersuchung - Abschließende Stellungnahme Literaturverzeichnis Sachregister

Produktinformationen

Titel: Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung für Rechtsanwälte
Untertitel: Organisationsmodell mit partiellem Haftungsausschluss und Versicherungsjunktim
Autor:
EAN: 9783428144594
ISBN: 978-3-428-14459-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 237
Gewicht: 366g
Größe: H233mm x B156mm x T17mm
Veröffentlichung: 03.03.2015
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen