Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Lesernähe: Modell und Instrument für regionale Tageszeitungen

  • Kartonierter Einband
  • 246 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Lesernähe wird erstmals als eigenständiges Modell für regionale und lokale Tageszeitungen bestimmt und gezeigt, wie sich diese von... Weiterlesen
20%
53.50 CHF 42.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Lesernähe wird erstmals als eigenständiges Modell für regionale und lokale Tageszeitungen bestimmt und gezeigt, wie sich diese von ihrem Publikum entfernen oder an dieses annähern. Örtliche Nähe, Alltagsnähe und Interaktionsbereitschaft sind die Säulen des Modells, das in ein praktikables Instrument umgewandelt und an vier Tageszeitungen angewendet wurde.

In dieser medienwissenschaftlichen Arbeit wird "Lesernähe" erstmals als eigenständiges Modell bestimmt, das mit Hilfe eines Analysekonzepts zum praktikablen Instrument für regionale Tageszeitungen eingesetzt wird. Als Leser werden alle Bewohner eines Verbreitungsgebietes bestimmt und Lesernähe fußt auf örtlicher Nähe, Alltagsnähe sowie Interaktionsbereitschaft. Die quantitativen und qualitativen Untersuchungen sind Inhaltsanalysen, Typologisierungen, vertiefende Fallbeispiele. Drei regionale und eine überregionale Tageszeitung aus Österreich und Südtirol wurden von 1990 bis 2010 untersucht. Die Ergebnisse zeigen für jede Zeitung detailliert Annäherungen ans und Distanzierung vom Publikum ihres beanspruchten Verbreitungsgebietes: Ausblenden von wichtigen Themen, Skandalisierung, Bevorzugung bestimmter Orte und Bezirke. Die Ergebnisse werden sowohl vor der jeweiligen Region und deren Räume gesehen als auch auf den Eigenanspruch der Zeitungen und deren Strukturentwicklung bezogen.

Klappentext

In dieser medienwissenschaftlichen Arbeit wird "Lesernähe" erstmals als eigenständiges Modell bestimmt, das mit Hilfe eines Analysekonzepts zum praktikablen Instrument für regionale Tageszeitungen eingesetzt wird. Als Leser werden alle Bewohner eines Verbreitungsgebietes bestimmt und Lesernähe fußt auf örtlicher Nähe, Alltagsnähe sowie Interaktionsbereitschaft. Die quantitativen und qualitativen Untersuchungen sind Inhaltsanalysen, Typologisierungen, vertiefende Fallbeispiele. Drei regionale und eine überregionale Tageszeitung aus Österreich und Südtirol wurden von 1990 bis 2010 untersucht. Die Ergebnisse zeigen für jede Zeitung detailliert Annäherungen ans und Distanzierung vom Publikum ihres beanspruchten Verbreitungsgebietes: Ausblenden von wichtigen Themen, Skandalisierung, Bevorzugung bestimmter Orte und Bezirke. Die Ergebnisse werden sowohl vor der jeweiligen Region und deren Räume gesehen als auch auf den Eigenanspruch der Zeitungen und deren Strukturentwicklung bezogen.

Produktinformationen

Titel: Lesernähe: Modell und Instrument für regionale Tageszeitungen
Autor:
EAN: 9783848706891
ISBN: 978-3-8487-0689-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 246
Gewicht: 374g
Größe: H226mm x B151mm x T25mm
Veröffentlichung: 27.11.2013
Jahr: 2013
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen