Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zur Konzeption von interkulturellen Trainings imHochschulbereich

  • Kartonierter Einband
  • 192 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Durch das Vereinte Europa und die Globalisierung zeichnet sich für den Arbeitsmarkt immer mehr das Bild des Angestellten im interk... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Durch das Vereinte Europa und die Globalisierung zeichnet sich für den Arbeitsmarkt immer mehr das Bild des Angestellten im interkulturellen Umfeld ab. Das bezieht sich nicht nur auf Hochschulabsolventen, die für einen bestimmten Zeitraum einer Tätigkeit im Ausland nachgehen werden, sondern auch auf solche, die hier in Deutschland bleiben. Denn ein Vereintes Europa bedeutet freie Arbeitsplatz- und Wohnortwahl innerhalb Europas. So ist es sehr wahrscheinlich, dass man auch hier in Deutschland in einem Unternehmen mit ausländischen Mitarbeitern zusammenarbeiten wird. Zudem werden wirtschaftliche Beziehungen in der Zukunft immer mehr international ausgerichtet sein. Das vorliegende Buch beschäftigt sich im Hinblick auf diese Überlegungen mit der Frage, ob an Hochschulen interkulturelles Training angeboten werden sollte. Die Grundlage dafür bietet die Befragung von zwanzig Studierenden, die ein oder zwei Semester im Ausland verbracht haben. Ausgehend von den Ergebnissen dieser Befragungen sollen Konzepte für die Betreuung von Studierenden vor, während und nach einem Auslandsaufenthalt entwickelt und der mögliche Bedarf an interkulturellen Trainings geklärt werden.

Autorentext

Antje Kunze wurde 1980 in Magdeburg geboren. Sie studierte Fachkommunikation an der Hochschule Magdeburg-Stendal und Dolmetschen an der Universität Leipzig. Seit 2003 ist sie als freiberufliche Dolmetscherin und Übersetzerin tätig.



Klappentext

Durch das Vereinte Europa und die Globalisierung zeichnet sich für den Arbeitsmarkt immer mehr das Bild des Angestellten im interkulturellen Umfeld ab. Das bezieht sich nicht nur auf Hochschulabsolventen, die für einen bestimmten Zeitraum einer Tätigkeit im Ausland nachgehen werden, sondern auch auf solche, die hier in Deutschland bleiben. Denn ein Vereintes Europa bedeutet freie Arbeitsplatz- und Wohnortwahl innerhalb Europas. So ist es sehr wahrscheinlich, dass man auch hier in Deutschland in einem Unternehmen mit ausländischen Mitarbeitern zusammenarbeiten wird. Zudem werden wirtschaftliche Beziehungen in der Zukunft immer mehr international ausgerichtet sein. Das vorliegende Buch beschäftigt sich im Hinblick auf diese Überlegungen mit der Frage, ob an Hochschulen interkulturelles Training angeboten werden sollte. Die Grundlage dafür bietet die Befragung von zwanzig Studierenden, die ein oder zwei Semester im Ausland verbracht haben. Ausgehend von den Ergebnissen dieser Befragungen sollen Konzepte für die Betreuung von Studierenden vor, während und nach einem Auslandsaufenthalt entwickelt und der mögliche Bedarf an interkulturellen Trainings geklärt werden.

Produktinformationen

Titel: Zur Konzeption von interkulturellen Trainings imHochschulbereich
Untertitel: Eine vergleichende Bedarfsanalyse am BeispielStudierender mit und ohne Vorbereitung auf einAuslandssemester
Autor:
EAN: 9783639077131
ISBN: 978-3-639-07713-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 192
Gewicht: 297g
Größe: H220mm x B153mm x T15mm
Jahr: 2013