Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Antisemitismus, Paganismus, Völkische Religion / Anti-Semitism, Paganism, Voelkish Religion

  • Fester Einband
  • 180 Seiten
Antisemitismus und Antijudaismus gehören zur gesellschaftlichen Wirklichkeit Europas seit der Antike. Die politischen, ökonomische... Weiterlesen
20%
140.00 CHF 112.00
Print on Demand - Exemplar wird für Sie gedruckt.

Beschreibung

Antisemitismus und Antijudaismus gehören zur gesellschaftlichen Wirklichkeit Europas seit der Antike. Die politischen, ökonomischen und sozialen Umbrüche im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts bereiteten Weltanschauungen den Boden, die sich in starkem Maße über Feindbilder definierten. In der völkischen Bewegung verbanden sich an der Wende zum 20. Jahrhundert antisemitische mit nicht-christlichen religiösen Strömungen. In der Folge entstanden in Deutschland und Österreich Gemeinschaften und Bewegungen, die den Antisemitismus als Legitimation von so genannten "arteigenen" Religionen benutzten. Bestandteil des synkretistischen neuheidnischen Paganismus ist der Rückgriff auf antike Religionen, während "germanische" Modelle in die völkischen Religionsentwürfe eingegangen sind. Der Sammelband stellt Antisemitismus als Sozialmythos, als System von Stereotypen und als Glaubenssystem in den Rahmen von Religionswissenschaft sowie Religions- und Wissenschaftsgeschichte. Die Beiträge vermitteln Einblicke in das gesellschaftliche, kulturelle und religiöse Umfeld, in dem das "Neuheidentum" zu verorten ist, und in die ideologischen wie organisatorischen Verbindungen mit dem Antisemitismus.

Autorentext
Hubert Cancik, Studium der klassischen Philologie, Altorientalistik und Theologie; Professor für klassische Philologie in Tübingen. Uwe Puschner ist außerplanmäßiger Professor für Neuere Geschichte an der Freien Universität Berlin.

Klappentext
Antisemitismus und Antijudaismus geh ren zur gesellschaftlichen Wirklichkeit Europas seit der Antike. Die politischen, konomischen und sozialen Umbr che im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts bereiteten Weltanschauungen den Boden, die sich in starkem Ma ber Feindbilder definierten. In der v lkischen Bewegung verbanden sich an der Wende zum 20. Jahrhundert antisemitische mit nicht-christlichen religi sen Str mungen. In der Folge entstanden in Deutschland und terreich Gemeinschaften und Bewegungen, die den Antisemitismus als Legitimation von so genannten "arteigenen" Religionen benutzten. Bestandteil des synkretistischen neuheidnischen Paganismus ist der R ckgriff auf antike Religionen, w end "germanische" Modelle in die v lkischen Religionsentw rfe eingegangen sind. Der Sammelband stellt Antisemitismus als Sozialmythos, als System von Stereotypen und als Glaubenssystem in den Rahmen von Religionswissenschaft sowie Religions- und Wissenschaftsgeschichte. Die Beitr vermitteln Einblicke in das gesellschaftliche, kulturelle und religi se Umfeld, in dem das "Neuheidentum" zu verorten ist, und in die ideologischen wie organisatorischen Verbindungen mit dem Antisemitismus.

Produktinformationen

Titel: Antisemitismus, Paganismus, Völkische Religion / Anti-Semitism, Paganism, Voelkish Religion
Editor:
EAN: 9783598114588
ISBN: 978-3-598-11458-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 180
Gewicht: 491g
Größe: H240mm x B170mm x T15mm
Jahr: 2004
Auflage: Reprint 2012
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen