Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Antiquarische Zeitschrift

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 71. Kapitel: Die Weltbühne, Liste frühmoderner Zeitschriften, Provo, Standpunkt, Golos Truda... Weiterlesen
20%
28.90 CHF 23.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 71. Kapitel: Die Weltbühne, Liste frühmoderner Zeitschriften, Provo, Standpunkt, Golos Truda, Sozialistische Warte, Freiheit, Die Anarchie, La Voce, Der Anarchist, Moralische Wochenschrift, Intelligenzblatt, Das Tage-Buch, Mir Iskusstwa, Ostara, De Vrije Socialist, Die Autonomie, Ungrisches Magazin, Die Stimme der Gemeinde, Sowjetunion, Die Internationale, Manager Magazin, Deutsch-Ostafrikanische Zeitung, Karagöz, Moskwitjanin, Jung & Frei, Poglad, Die Sammlung, Der Rebell, Die Gleichheit, Der Standpunkt, Geistiges Eigentum, Recht voor Allen, Krokodil, Tintin, Nachrichtenblatt des Verbandes der Jüdischen Gemeinde von Berlin und des Verbandes der Jüdischen Gemeinden in der Deutschen Demokratischen Republik, La Palma, Cut, Informacn materily, Comic Tom, Nyugat, Infermental, Lumr, Kultura, Wissenschaft in der UdSSR, Garo, Amauta, Meßrelation, Stern der Neger, Inside Nazi Germany, Hroc-Albums, Die Grenzboten, Illustreret Danmarkshistorie for Folket, Catalana, Shojo Friend, Fraser's Magazine, Fdrelandet, Die Jugendschriften-Warte, La Clef du cabinet des princes de l'Europe, Feldkircher Anzeiger, John Bull, Tomorrow, Selbstwehr, El Mercurio Peruano, Organdi Quarterly, AMPO: Japan-Asia Quarterly Review, Refraktor, Contimporanul, Germanistische Abhandlungen, Revista de Menorca, Zeitung für Land- und Forstwirthschaft, Helios, Neue Jugend, EBUR, HaOlam haZeh, Schweizer Frauenblatt, Quosego, Russkaja Starina, Charon, Hüsüsapjl, Kaputt, Reveille, Girgir, Israeli, Schlägel und Eisen, Kuifje, Kritisk Revy, Württembergische Kriegerzeitung. Auszug: Die Liste frühmoderner Zeitschriften soll Orientierung im Angebot von Periodika (ohne Zeitungen) für den Zeitraum von Beginn des Drucks bis 1800 geben. Eine arbiträre Entscheidung ist dabei, was ein Journal, eine Zeitschrift, ist. Die Messkataloge, die zweimal jährlich erschienen, wurden nicht im Zeitraum selbst zu den Zeitschriften gerechnet. Dasselbe gilt für Annalen wie die verschiedenen miteinander konkurrierenden Projekte historischer Relationes, die noch im 16. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum sich publizistische Gefechte lieferten oder die großen Sammelwerke vom Stile des Theatrum Europaeum. Sie sind in dieser Liste nicht notiert. Die Weltbühne war eine deutsche Wochenzeitschrift für Politik, Kunst und Wirtschaft. Sie wurde von Siegfried Jacobsohn in Berlin unter dem Namen Die Schaubühne als reine Theaterzeitschrift gegründet und erschien am 7. September 1905 zum ersten Mal. Am 4. April 1918 wurde die Schaubühne, die sich seit 1913 für wirtschaftliche und politische Themen geöffnet hatte, in Die Weltbühne umbenannt. Nach dem Tode Jacobsohns im Dezember 1926 übernahm Kurt Tucholsky die Leitung des Blattes, die er im Mai 1927 an Carl von Ossietzky weitergab. Die Nationalsozialisten verboten nach dem Reichstagsbrand die Weltbühne, die am 7. März 1933 zum letzten Mal erscheinen konnte. Im Exil wurde die Zeitschrift bis 1939 unter dem Titel Die neue Weltbühne fortgeführt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges erschien die Weltbühne unter ihrem ursprünglichen Namen wieder in Ost-Berlin, wo sie bis 1993 Bestand hatte. 1997 haben sich die Zeitschriften Ossietzky und Das Blättchen in die Tradition des berühmten Vorbilds gestellt. Mit ihren kleinen roten Heften galt die Weltbühne in der Weimarer Republik als das Forum der radikaldemokratischen bürgerlichen Linken. Rund 2500 Autoren schrieben von 1905 bis 1933 für die Zeitschrift. Dazu gehörten neben Jacobsohn, Tucholsk...

Produktinformationen

Titel: Antiquarische Zeitschrift
Untertitel: Die Weltbühne, Liste frühmoderner Zeitschriften, Provo, Standpunkt, Golos Truda, Sozialistische Warte, Freiheit, Die Anarchie, La Voce, Der Anarchist, Moralische Wochenschrift, Intelligenzblatt, Das Tage-Buch, Mir Iskusstwa, Ostara
Editor:
EAN: 9781158760688
ISBN: 978-1-158-76068-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Vor- und Frühgeschichte
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 454g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen