Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Antike Vasenmalerei (Forscher)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 219. Nicht dargestellt. Kapitel: Otto Jahn, Gustav Hirschfeld, Herbert A. Cahn, Max Ohnefalsch-Richter... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 64 Seiten  Weitere Informationen
20%
27.50 CHF 22.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 219. Nicht dargestellt. Kapitel: Otto Jahn, Gustav Hirschfeld, Herbert A. Cahn, Max Ohnefalsch-Richter, Gottfried von Lücken, Hermann Thiersch, Karl Schefold, Paul Jacobsthal, Heinrich Heydemann, Erika Simon, John D. Beazley, Ernst Pfuhl, Georg Loeschcke, Erwin Bielefeld, Dietrich von Bothmer, Wilhelm Fröhner, Arthur D. Trendall, Konrad Zimmermann, Eduard Gerhard, Roland Hampe, Adolf Furtwängler, Werner Technau, Robert Zahn, John Boardman, Norbert Kunisch, Humfry Payne, Eberhard Paul, William Hamilton, Frank Brommer, Johannes Boehlau, Reinhard Lullies, Gustav Körte, Veit Stürmer, Friederike Fless, Wolfgang Schiering, Carl Watzinger, Heide Froning-Kehler, Luca Giuliani, Kurt Gebauer, Paul Hartwig, Matthias Steinhart, Heide Frielinghaus, Richard Eilmann, Norbert Eschbach, Johannes Burow, Rudolf Hackl, Pericle Ducati, Christoph Reusser, Noël Oakeshott, Hans Peter Isler, John H. Oakley, Erika Zwierlein-Diehl, Rudolf Pagenstecher, Hans Diepolder, Andreas Rumpf, Ingeborg Scheibler, Martin Bentz, Darrell A. Amyx, Verena Paul-Zinserling, Konrad Wernicke, Emilie Haspels, Uta Kron, Ursula Kästner, Erika Kunze-Götte, Friedrich Hauser, Conrad M. Stibbe, Tobias Dohrn, Elisabeth Rohde, Heide Mommsen, John Percival Droop, Thomas Mannack. Auszug: Otto Jahn (* 16. Juni 1813 in Kiel; + 9. September 1869 in Göttingen) war ein deutscher Philologe, Archäologe und Musikwissenschaftler. Er verfasste grundlegende kritische Editionen zu verschiedenen antiken Autoren, bereitete als namhafter Epigraphiker das Corpus Inscriptionum Latinarum (CIL) vor, lenkte die Archäologie in neue, methodisch-kritische Bahnen und förderte sie durch seine Forschungsarbeiten sowie seine Vortrags-, Lehr- und Sammlertätigkeit. Als Privatdozent in Kiel (1839-1842) und Extraordinarius in Greifswald (1842-1847), besonders aber als Professor in Leipzig (1847-1850) und Bonn (1855-1869) zog er zahlreiche Schüler an sich und beeinflusste damit die Altertumswissenschaft im 19. und 20. Jahrhundert nachhaltig. Die noch junge Musikwissenschaft bereicherte er um biografische und editorische Arbeiten zu Beethoven und Mozart und schuf damit die noch heute gültige Grundlage zur Beschäftigung mit diesen Komponisten. Zudem war Jahn Mitbegründer der alten Leipziger Bach-Gesellschaft. Jahn trat im privaten Kreis selbst als Komponist hervor. Otto Jahn war der Sohn des Kieler Anwalts Jakob Jahn und mütterlicherseits ein Enkel des Kieler Juraprofessors Adolf Trendelenburg. Das Haus der Familie Jahn bildet ein Zentrum des städtischen Musiklebens, und Otto Jahn hatte die Absicht, Musiker zu werden. Sein Vater schickte ihn 1830 auf die berühmte Landesschule Pforta, wo Jahn diesen Wunsch aufgab und sich unter dem Einfluss der Lehrer Christian Friedrich Neue (Latein, 1798-1886), Karl August Koberstein (Latein, 1797-1870) und besonders Adolph Gottlob Lange (Griechisch, 1778-1831) der Klassischen Philologie zuwandte. Nach einem Jahr bezog er 1831 die Universität seiner Vaterstadt Kiel, wo ihn besonders Gregor Wilhelm Nitzsch und Johannes Classen beeinflussten: Classen lenkte die Aufmerksamkeit seines Studenten auf die römischen Satiriker, die ein Hauptinhalt der späteren Forschungen Jahns werden sollten. Zum Wintersemester 1832/1833 ging Jahn nach Leipzig zu Gottfried

Produktinformationen

Titel: Antike Vasenmalerei (Forscher)
Untertitel: Otto Jahn, Gustav Hirschfeld, Herbert A. Cahn, Max Ohnefalsch-Richter, Gottfried von Lücken, Hermann Thiersch, Karl Schefold, Alexander Cambitoglou, John D. Beazley, Heinrich Heydemann, Paul Jacobsthal, Erika Simon, Georg Loeschcke
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781158900725
ISBN: 978-1-158-90072-5
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 64
Gewicht: 327g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen