Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Strogany und die Vermissten

  • Kartonierter Einband
  • 328 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ansgar Warner ist Chefredakteur & Herausgeber von E-Book-News, dem Online-Magazin rund um das Thema elektronisches Lesen. Zul... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Autorentext

Ansgar Warner ist Chefredakteur & Herausgeber von E-Book-News, dem Online-Magazin rund um das Thema elektronisches Lesen. Zuletzt erschienen: "Vom Buch zum Byte", eine kurze Geschichte des elektronischen Lesens, sowie "Krautfunding", Untertitel: "Deutschland entdeckt die Dankeschön-Ökonomie".



Klappentext

Strogany und die Vermissten (1940/41) ist wohl der ungewöhnlichste Kriminalroman, der während des Dritten Reiches in Deutschland veröffentlicht wurde: Autor Adam Kuckhoff (1887 - 1943) war im Widerstand gegen das Nazi-Regime aktiv, und schmuggelte zusammen mit Ko-Autor Peter Tarin, alias Edwin Tietjens, zahlreiche zeitkritische Passagen in den Text. Der zunächst als Fortsetzungsroman in der "Kölnischen Zeitung", dann als Buch erschienene Krimi blieb jedoch der einzige Fall rund um Strogany, den St. Petersburger Sherlock Holmes. Denn als 1942 die Widerstandskämpfer der kommunistischen "Roten Kapelle" durch abgehörte Funksprüche enttarnt wurden, geriet auch Kuckhoff in die Fänge der GeStaPo. Durch den Volksgerichtshof zum Tode verurteilt, endete sein Leben am 5. Oktober 1943 im Alter von nur 56 Jahren unter dem Fallbeil. Erst im Jahr 2009 wurde das Urteil durch einen Beschluss des deutschen Bundestages annulliert. Kuckhoffs Ko-Autor und Motivgeber Peter Tarin, alias Edwin Tietjens, entging als weniger exponiertes Mitglied der "Roten Kapelle" den Verhaftungswellen, sollte jedoch das Ende der Nazi-Dikatatur ebenfalls nicht mehr erleben: der ursprünglich aus Petersburg stammende Berliner Psychiater und Werbefachmann starb im Mai 1944 an den Folgen eines Herzinfarkts. Nach der Erstauflage von "Strogany" 1941 wurde Kuckhoffs oppositioneller Krimi nie wieder neu aufgelegt. Bis jetzt: Als zweiten Band der "Edition Widergänger" bringt ebooknews press "Strogany und die Vermissten" nun ungekürzt als Taschenbuch und E-Book neu heraus, inklusive eines Nachwortes des Herausgebers.

Produktinformationen

Titel: Strogany und die Vermissten
Untertitel: Kriminalroman, Edition Widergänger 2
Autor:
EAN: 9783944953434
ISBN: 978-3-944953-43-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: ebooknews press - Verlag
Genre: Krimis, Thriller & Horror
Anzahl Seiten: 328
Gewicht: 405g
Größe: H216mm x B136mm x T27mm
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen