Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Informationsqualität von deutschen und US-amerikanischen Jahresabschlüssen aus Anteilseignersicht

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Leuphana Universität Lünebur... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Leuphana Universität Lüneburg (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Da viele, besonders börsennotierte, Unternehmen bereits nach US-GAAP Rechnung legen, drängt sich den anderen Unternehmen und einigen Rechnungslegungsadressaten berechtigterweise die Frage auf, inwieweit mit dem Übergang eine best solution erreicht werden konnte. Da es bisher nur am Rande zu einer grundsätzlichen Diskussion darüber gekommen ist, inwieweit sich qualitative Unterschiede zwischen deutschen und US-amerikanischen Jahresabschlüssen ergeben, soll im folgenden speziell die Informationsqualität von deutschen HGB-Abschlüssen und solchen nach US-GAAP aus Anteilseignersicht untersucht werden. Gang der Untersuchung: Ziel ist es festzustellen, ob Jahresabschlüsse auf Basis der US-GAAP die Informationsinteressen des Kapitalmarktes tatsächlich nachweislich besser erfüllen als handelsrechtliche Jahresabschlüsse. Dabei wird zunächst die Entwicklung und Bedeutung der US-GAAP in den USA betrachtet und der deutschen Rechnungslegung nach dem HGB gegenübergestellt. Des weiteren werden in vergleichender Form Zielsetzung, Adressatenkreis und Grundsätze nach HGB und US-GAAP erarbeitet, bevor auf die einzelnen Bestandteile des Jahresabschlusses näher eingegangen wird und exemplarisch auch zu ausgewählten Bilanzpositionen Stellung bezogen wird. Abschließend wird erarbeitet, inwieweit die Qualität der Rechnungslegung, die sich durch Vermittlung sachlicher, objektiver, realistischer, zeitnaher und umfassender Informationen auszeichnet, durch Bilanzpolitik beeinträchtigt werden kann und wie wirkungsvoll in beiden Ländern dagegen Grenzen manifestiert wurden. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisVI AbkürzungsverzeichnisVII - IX A.Einleitung1 B.Gegenüberstellung der Rechnungslegungssysteme3 I.Rechnungslegung in Deutschland3 1.Geschichtliche Entwicklung3 2.Rechtsgrundlagen und Geltungsbereich3 2.1Drittes Buch HGB3 2.2Andere Rechtsgrundlagen4 2.3Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung4 2.4Generalnorm für Kapitalgesellschaften5 3.Bilanzadressaten der Jahresabschlüsse6 4.Zielsetzung des Gesetzgebers bei Schaffung von Rechnungslegungsvorschriften6 5.Zweck des Einzelabschlusses7 6.Konzernabschlusses8 7.Bestandteile des Jahresabschlusses9 7.1Bilanz10 7.1.1Bilanzansatz10 7.1.2Bewertung10 7.2Gewinn und Verlustrechnung10 7.3Anhang11 7.3.1Allgemein11 7.3.2Kapitalflussrechnung und Segmentberichterstattung11 II.Rechnungslegung in den USA12 1.Geschichtliche Entwicklung 12 1.1Entwicklung bis 193312 1.2Entwicklung seit 193312 2.Rechtsgrundlagen14 2.1Normsetzende Institutionen (standard setter)14 2.2 House of GAAP 15 3.Bedeutung der US-GAAP im Rahmen der amerikanischen Rechnungslegung16 3.1Einzelunternehmen17 3.2Personengesellschaften17 3.3Kapitalgesellschaften17 3.3.1Kapitalgesellschaften ohne Börsennotierung17 3.3.2Kapitalgesellschaften mit Börsennotierung18 4.Konzernabschluss18 4.1Pflicht zur Aufstellung18 4.2Bedeutung19 4.3Bilanzansatz und Bewertung19 5.Bilanzadressaten der Jahresabschlüsse nach US-GAAP20 6.Ziele der Jahresabschlüsse nach US-GAAP20 7.Rechnungslegungsgrundsätze22 7.1Fair Presentation22 7.2Qualitative Anforderungen von SFAC 223 7.3Periodengerechte Erfolgsermittlung24 7.4Anschaffungs- bzw. Herstellungskostenprinzip25 7.5Going Concern26 7.6Vorsichtsprinzip26 7.7Substance over Form26 7.8Zwischenfazit27 8.Bestandteile des Jahresabschlusses27 8.1Bilanz27 8.1.1Bilanzansatz27 8.1.1.1Aktiva27 8.1.1.2Passiv...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Da viele, besonders börsennotierte, Unternehmen bereits nach US-GAAP Rechnung legen, drängt sich den anderen Unternehmen und einigen Rechnungslegungsadressaten berechtigterweise die Frage auf, inwieweit mit dem Übergang eine best solution erreicht werden konnte. Da es bisher nur am Rande zu einer grundsätzlichen Diskussion darüber gekommen ist, inwieweit sich qualitative Unterschiede zwischen deutschen und US-amerikanischen Jahresabschlüssen ergeben, soll im folgenden speziell die Informationsqualität von deutschen HGB-Abschlüssen und solchen nach US-GAAP aus Anteilseignersicht untersucht werden. Gang der Untersuchung: Ziel ist es festzustellen, ob Jahresabschlüsse auf Basis der US-GAAP die Informationsinteressen des Kapitalmarktes tatsächlich nachweislich besser erfüllen als handelsrechtliche Jahresabschlüsse. Dabei wird zunächst die Entwicklung und Bedeutung der US-GAAP in den USA betrachtet und der deutschen Rechnungslegung nach dem HGB gegenübergestellt. Des weiteren werden in vergleichender Form Zielsetzung, Adressatenkreis und Grundsätze nach HGB und US-GAAP erarbeitet, bevor auf die einzelnen Bestandteile des Jahresabschlusses näher eingegangen wird und exemplarisch auch zu ausgewählten Bilanzpositionen Stellung bezogen wird. Abschließend wird erarbeitet, inwieweit die Qualität der Rechnungslegung, die sich durch Vermittlung sachlicher, objektiver, realistischer, zeitnaher und umfassender Informationen auszeichnet, durch Bilanzpolitik beeinträchtigt werden kann und wie wirkungsvoll in beiden Ländern dagegen Grenzen manifestiert wurden. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisVI AbkürzungsverzeichnisVII - IX A.Einleitung1 B.Gegenüberstellung der Rechnungslegungssysteme3 I.Rechnungslegung in Deutschland3 1.Geschichtliche Entwicklung3 2.Rechtsgrundlagen und Geltungsbereich3 2.1Drittes Buch HGB3 2.2Andere Rechtsgrundlagen4 2.3Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung4 2.4Generalnorm für Kapitalgesellschaften5 3.Bilanzadressaten der Jahresabschlüsse6 4.Zielsetzung des Gesetzgebers bei Schaffung von Rechnungslegungsvorschriften6 5.Zweck des Einzelabschlusses7 6.Konzernabschlusses8 7.Bestandteile des Jahresabschlusses9 7.1Bilanz10 7.1.1Bilanzansatz10 7.1.2Bewertung10 7.2Gewinn und Verlustrechnung10 7.3Anhang11 7.3.1Allgemein11 7.3.2Kapitalflussrechnung und Segmentberichterstattung11 II.Rechnungslegung in den USA12 1.Geschichtliche Entwicklung 12 1.1Entwicklung bis [...]

Produktinformationen

Titel: Die Informationsqualität von deutschen und US-amerikanischen Jahresabschlüssen aus Anteilseignersicht
Autor:
EAN: 9783838646022
ISBN: 978-3-8386-4602-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 195g
Größe: H210mm x B148mm x T9mm
Jahr: 2001