Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Über das Werk von Timm Ulrichs und den künstlerischen Witz als Erkenntnisform

  • Kartonierter Einband
  • 368 Seiten
Der ersten Teil der Untersuchung systematisiert das facettenreiche Gesamtwerk des zeitgenössischen Ideen- und Totalkünstlers Timm ... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der ersten Teil der Untersuchung systematisiert das facettenreiche Gesamtwerk des zeitgenössischen Ideen- und Totalkünstlers Timm Ulrichs und untersucht es im Hinblick auf zentrale künstlerische Fragestellungen. Ulrichs Werk wird hier u.a. als "künstlerische Forschung nach Identität von Ich und Welt" dargestellt. Im zweiten Teil wird der "künstlerische Witz" als pointierte Vermittlungsstrategie grundgelegt und als Ulrichs besondere Erkenntnisform beschrieben. Im dritten Teil werden die Rezeptionsprozesse des Werkes von Timm Ulrichs in kontrastreicher Weise in Beziehung zu kunstpädagogischen Theoremen, wie das der "ästhetischen Erfahrung", gesetzt, um Irrationalismen, Mythisierungen und blinde Flecken des Diskurses erkennbar werden zu lassen. Schließlich wird am Beispiel des Werkes von Timm Ulrichs das ästhetische Bildungspotential zeitgenössischer Kunst dargelegt.

Autorentext

(Dr. phil.), geb. 1977, Studium Kunstpädagogik, kath. Theologie und Freie Kunst an der Uni Paderborn und der Kunstakademie Münster, Lehraufträge für Bildhauerei, Installation und Fotografie an der Universität Paderborn, Promotion "Über das Werk von Timm Ulrichs und den künstlerischen Witz als Erkenntnisform". Studienreferendar an einer Meerbuscher Gesamtschule.



Klappentext

Dieses Buch zeichnet in seinem ersten Teil systematisch das facettenreiche Gesamtwerk des zeitgenössischen Ideen- und Totalkünstlers Timm Ulrichs nach und untersucht es im Hinblick auf zentrale künstlerische Fragestellungen. Ulrich Werk wird hier u.a. als "künstlerische Forschung nach Identität von Ich und Welt" beschrieben. Im zweiten Teil wird der "künstlerische Witz" als pointierte Vermittlungsstrategie grundgelegt und als Ulrichs besondere Erkenntnisform beschrieben. Der dritte Teil setzt die Rezeptionsprozesse des Werkes von Timm Ulrichs in kontrastreicher Weise in Beziehung zu kunstpädagogischen Theoremen, wie das der "ästhetischen Erfahrung", um Irrationalismen, Mythisierungen und blinde Flecken des Diskurses erkennbar werden zu lassen. Schließlich werden am Beispiel des Werkes von Timm Ulrichs Aspekte des ästhetischen Bildungspotentials zeitgenössischer Kunst dargelegt. Ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis der Technischen Universität Dortmund 2009.

Produktinformationen

Titel: Über das Werk von Timm Ulrichs und den künstlerischen Witz als Erkenntnisform
Untertitel: Analyse eines pointierten Vermittlungs- und Erfahrungsmodells im Kontext ästhetischer Bildung
Autor:
EAN: 9783837068498
ISBN: 978-3-8370-6849-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 368
Gewicht: 639g
Größe: H220mm x B170mm x T24mm
Jahr: 2009
Auflage: 2. Auflage
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen