Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Begriffsjurisprudenz zu den Waffen, gefährlichen Werkzeugen und sonstigen Werkzeugen oder Mitteln in den Qualifikationen von Diebstahl und Raub

  • Kartonierter Einband
  • 164 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Autor thematisiert die Waffen, gefährlichen und sonstigen Werkzeuge und Mittel in den Diebstahls- und Raubqualifikationen des ... Weiterlesen
20%
57.50 CHF 46.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der Autor thematisiert die Waffen, gefährlichen und sonstigen Werkzeuge und Mittel in den Diebstahls- und Raubqualifikationen des StGB. Einer Analyse der historischen Entwicklung und des aktuellen Streitstandes folgt ein zwischen den Qualifikationsnormen des Diebstahls und des Raubes differenzierender Ansatz zur Lösung der Problematik.

Das Buch thematisiert die Begriffe der Waffen, gefährlichen Werkzeuge und sonstigen Werkzeuge oder Mittel in den Qualifikationen von Diebstahl ( 244 Abs. 1 Nr. 1 lit. a und b StGB) und Raub ( 250 Abs. 1 Nr. 1 lit. a und b StGB und 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB). Schon vor den Änderungen durch das 6. StrRG waren diese Begriffe umstritten, was der Gesetzgeber des 6. StrRG - insbesondere wegen der Einführung des Begriffs der gefährlichen Werkzeuge in den Normen des 244 und 250 - nicht zu beseitigen vermochte. Vielmehr wurde die Diskussion noch verschärft. Der Autor analysiert den unübersichtlichen Streitstand in Literatur und Rechtsprechung und entwickelt einen zwischen den Qualifikationsnormen des Diebstahls und des Raubes differenzierenden Ansatz zur Lösung der Problematik.

Autorentext

Anselm Reinertshofer studierte Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München; das Erste juristische Staatsexamen legte er 2010 ab. Von 2010 bis 2012 war er an der LMU München als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Derzeit ist er Rechtsreferendar im OLG-Bezirk München.



Inhalt

Inhalt: Historische Entwicklung der in §§ 244, 250 enthaltenen Qualifikationen des Diebstahls und Raubes - Darstellung des Streitstandes in Literatur und Rechtsprechung - Relativität der Rechtsbegriffe - Verbindlichkeit des gesetzgeberischen Willens bei der Gesetzesauslegung - Differenzierende Auslegung.

Produktinformationen

Titel: Begriffsjurisprudenz zu den Waffen, gefährlichen Werkzeugen und sonstigen Werkzeugen oder Mitteln in den Qualifikationen von Diebstahl und Raub
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631641941
ISBN: 978-3-631-64194-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 164
Gewicht: 238g
Größe: H211mm x B146mm x T15mm
Jahr: 2013
Auflage: Neuausg.