Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anselm Kiefer

  • Fester Einband
  • 159 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Alle Holzschnitte von Anselm Kiefer erstmals in einem BandWie kaum ein anderer deutscher Gegenwartskünstler hat Anselm Kiefer die ... Weiterlesen
20%
54.50 CHF 43.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.

Beschreibung

Alle Holzschnitte von Anselm Kiefer erstmals in einem Band

Wie kaum ein anderer deutscher Gegenwartskünstler hat Anselm Kiefer die Schrecken der Zeitgeschichte visualisiert und im Kontext mit mythologischen, religiösen und philosophischen Themen vieldeutige Kunstwerke geschaffen. Subtile Schichtungen, die abwechselnd überdecken wie auch aufdecken; die das Wissen über die unabdingbare Verwandlung und Auflösung aller Materie in sich tragen - monumental wie materialbezogen zugleich. Alles grundlegende Elemente, die auch seine Holzschnitte prägen. Der Katalog zur gleichnamigen Retrospektive der Albertina setzt sich nun erstmals umfassend mit diesen auseinander. Über fünfunddreißig Hauptwerke bilden die wichtigsten Bildzyklen und Themengruppen und veranschaulichen die Vielfalt, die es zu entdecken gilt: von den ersten Werken in traditionellem Buchformat, über die faszinierenden großformatigen Arbeiten zum Thema Brunhilde: Grane, zu den Wegen der Weltweisheit: Die Hermannsschlacht und bis hin zum Werkblock der Rhein-Bilder. Ausstellung: Albertina, Wien 18.3.-19.6.2016

Autorentext
Der Maler und Bildhauer Anselm Kiefer wurde am 8. März 1945 in Donaueschingen geboren. Stationen seines Kunststudiums waren Freiburg im Breisgau, Karlsruhe und Düsseldorf, zuletzt bei Joseph Beuys. Bekannt wurde Kiefer vor allem durch seine Materialbilder. In seinem Schaffen setzt er sich mit der Vergangenheit auseinander, berührt Tabu- und Reizthemen der jüngeren Geschichte, wie auch der NS-Herrschaft. Seine Werke zeichnen sich durch einen dumpfen, fast depressiv wirkenden, zerstörerischen Duktus aus. Meist verwendete Kiefer eine (Farb-)Fotographie als Ausgangsfläche, um sie dann mit Erde und anderen Rohmaterialien der Natur zu "bearbeiten". Charakteristisch für ihn ist, dass man in (fast) allen seinen Gemälden Schriftzüge und Namen von Menschen, Sagengestalten oder geschichtsträchtigen Orten findet. Dies sind verschlüsselte Siglen, wodurch Kiefer die Vergangenheit aufzuarbeiten sucht. Daher wird er oft mit einer als Neuer Symbolismus bezeichneten Stilrichtung in Verbindung gebracht. 2008 erhielt Anselm Kiefer den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Produktinformationen

Titel: Anselm Kiefer
Untertitel: Die Holzschnitte
Editor:
EAN: 9783775741002
ISBN: 978-3-7757-4100-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hatje Cantz Verlag GmbH
Genre: Bildende Kunst
Anzahl Seiten: 159
Gewicht: 1273g
Größe: H307mm x B245mm x T22mm
Veröffentlichung: 01.04.2016
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel