Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die fiktionalisierte Darstellung der Teilung Chinas und deren internationale Faktoren in "Roter Fels" und "Gelbe Gefahr"

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Chinesisch / China, Note: 1,3, Johann Wolfgang Goethe-U... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Chinesisch / China, Note: 1,3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit behandelt den Science-Fiction-Roman Gelbe Gefahr, der Wang Lixiong zugeschrieben wird, sowie einen Vertreter der revolutionären Literatur Chinas, den Kriegsroman Roter Fels von Luo Guangbin und Yang Yiyan. Beide eint sie das literarische Bestreben, erzählerische Darstellungsformen für die Phasen territorialer und ideologischer Teilung zu finden und Gründe für dieses Phänomen zu erforschen. Warum ist es so aufschlussreich, gerade diese beiden Romane im Zusammenhang zu lesen und zu interpretieren? Die Antworten, die die Texte herausarbeiten, sind maßgeblich von deren zeitlichen Paramatern und damit variierender Literarizität und Funktionalität bestimmt. Sie problematisieren das Phänomen eines geteilten China nicht nur auf ganz unterschiedliche Art und Weise, sondern gelangen auch zu ganz unterschiedlichen Botschaften an den Leser. Besonders für das nicht-chinesische Publikum ist dabei von Interesse zu erfahren, wie internationaler, meist westlicher Einfluss diesbezüglich gesehen wird. Nach einer Einzelbetrachtung beider Werke und deren spezifischen Interpretationen der Teilungsfrage im Rahmen ihrer Gesellschafts- und Kapitalismuskritik folgt ein Kapitel zu strukturellen, stilistischen sowie inhaltlichen Kongruenzen und Divergenzen. Besonders vor dem Hintergrund der ungelösten Patt-Situation an der Taiwanstraße und der erneuten gesellschaftlichen und geschichtlichen Weggabel, an der sich die Festlandchinesen im Moment befinden, lohnt im Schluss ein Blick darauf, welche Handlungsmaximen und Lösungen sich möglicherweise aus der Lektüre von Roter Fels und Gelbe Gefahr für die nahe Zukunft ableiten lassen.

Produktinformationen

Titel: Die fiktionalisierte Darstellung der Teilung Chinas und deren internationale Faktoren in "Roter Fels" und "Gelbe Gefahr"
Autor:
EAN: 9783656852360
ISBN: 978-3-656-85236-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 58g
Größe: H212mm x B152mm x T7mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage