Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Vergleich der liberalen und sozialistischen Prägung antiautoritärer Erziehung

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,3, Universität A... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,3, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen dieser Seminararbeit werden zwei Prägungen der antiautoritären Erziehung kurz vorgestellt. Als erstes wird die antiautoritäre Erziehung liberaler Prägung in den Grundzügen erklärt, wobei erst auf die Basiskonzeption im Allgemeinen und danach auf ein konkretes Beispiel eingegangen wird. Darauffolgend wird die sozialistische Prägung beziehungsweise die Kinderladenbewegung in ihrem historischen Kontext beschrieben und danach wird ebenfalls ein konkreteres Beispiel herangezogen. Da sich innerhalb der sozialistischen Prägung viele kleinere Strömungen entwickelt haben, wird dieses Beispiel aber kurzgehalten. Im Anschluss werden Vergleiche der beiden Prägungen gemacht. Diese Vergleiche beschränken sich auf die Autorität, das Politische und die Kritik, welche die beiden Prägungen gegenüber den etablierten Erziehungseinrichtungen hatten. Immanuel Kant sieht in der Erziehung das Mittel für eine bessere Zukunft und ist damit nicht allein. Die meisten Pädagogen, Erziehungswissenschaftler, Psychologen, Eltern und viele andere sind dieser Meinung. Die Begründungen variieren von Person zu Person, aber im Grunde sind es die Kinder, durch die man die Gesellschaft verändern kann. Wie die Gesellschaft schlussendlich aussehen soll, kann nur vermutet werden, jedoch kann man durch die Erziehung der Kinder den Weg erahnen, den eine Gesellschaft einschlagen soll. Doch wie sollte man die Kinder erziehen? Die Antwort kommt in allen Formen und Farben. Allein in den letzten Jahren sind unzählige verschiedene Elternratgeber mit ihren ganz speziellen Erziehungstipps und Erziehungsmaßnahmen wieder auf den Büchermarkt gekommen. Eine der interessanteren Antworten der Erziehungsfrage ist wohl die antiautoritäre Erziehung. Zwar oftmals nur belächelt, ist sie dennoch eine der bekanntesten Erziehungsstile. Die Kenntnis hört aber meist bei dem Namen und aus ihm abgeleiteten vagen Annahmen auf. Doch bereits hier von Annahmen auszugehen ist falsch, da sich die antiautoritäre Erziehung in kleinere Teile (Prägungen) aufdröseln lässt.

Produktinformationen

Titel: Vergleich der liberalen und sozialistischen Prägung antiautoritärer Erziehung
Autor:
Anonym
EAN: 9783346133502
ISBN: 978-3-346-13350-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 51g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2020