Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Theorie und Geschichte digitaler Medien. Mediatisierung und Remediatisierung

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,7, Univer... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,7, Universität Regensburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Bevor ich über das größte soziale Online-Netzwerk spreche und analysiere, inwieweit Facebook unsere Gesellschaft verändert hat, müssen wir um des Verständnisses Willen weit zurückgehen. Der Mensch ist kein freies Subjekt, sondern ein gesellschaftlich geprägter Akteur. Der französische Soziologe Pierre Bourdieu hat einen Begriff definiert, mit dem ich gerne anfangen würde: der "Habitus". Der Habitus ist ein System verinnerlichter Muster. Dieses Muster, das jeder Mensch einer Gesellschaft in sich trägt, erzeugt eine Auswahl von kulturtypischen und klassenspezifischen Gedanken, Wahrnehmungen und Handlungen, die den Individuen als ihre eigenen erscheinen, die sie jedoch mit den anderen Mitgliedern ihrer Gesellschaft teilen. Der Psychoanalytiker und Sozialpsychologe Erich Fromm hat eine dem Habitus-Konzept ähnliche Theorie entwickelt: die Theorie des Sozialcharakters. Ein Sozialcharakter entsteht in jeder Gesellschaft und wandelt sich mit dieser. Dieses Phänomen des Wandels tritt in unserer heutigen Gesellschaft auf. Und dieses Mal stehen Mittel zur Verfügung, um diese Wandlung zu unterstützen, zu beschleunigen und vielleicht auch zu verstärken. Die Medien. Auf die Rolle der Medien, die bei dieser Wandlung eine große Rolle spielen, möchte ich in meiner Hausarbeit näher eingehen. Anhand des sozialen Online-Netzwerks Facebook zeige ich, wie sich das Verhalten der Gesellschaft und der Sozialcharakter geändert haben und wie dieses neue Verhalten unterstützt und gefördert wird. Zu Anfang erkläre ich den Begriff der Mediatisierung nach Friedrich Krotz, um einleitend die große Bedeutung der Medien in unserer Gesellschaft zu zeigen. Dann werde ich noch einmal den angesprochenen Sozialcharakter thematisieren, um zum Hauptaspekt, der Mediatisierung bei

Produktinformationen

Titel: Theorie und Geschichte digitaler Medien. Mediatisierung und Remediatisierung
Autor:
Anonym
EAN: 9783656941842
ISBN: 978-3-656-94184-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 54g
Größe: H211mm x B151mm x T3mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage