Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Studieren mit Behinderung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Zur Praxis der Integration an deutschen Hochschulen

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 48 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Hochschulwesen, Note: 2,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Hochschulwesen, Note: 2,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Rehabilitations- und Integrationspädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit behandele ich die Praxis der Integration von Menschen mit Behinderung an deutschen Hochschulen am Beispiel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Hierzu möchte ich mit einer Definition des Begriffs Behinderung beginnen und anschließend die gesetzlichen Grundlagen zum Thema Studieren mit einer Behinderung folgen lassen, um danach auf den Aspekt der Integration näher einzugehen. Anschließend möchte ich untersuchen inwieweit man an der Martin-Luther-Universität mit Behinderung studieren kann. Welche Probleme und Ängste von Studierenden sich hier ergeben und wie diese von Seiten der MLU behandelt werden. Dazu habe ich die Studienberatung der MLU befragt, die normalerweise die erste Kontaktstelle zwischen potenziellem Studierenden und der Universität darstellt. Außerdem habe ich eine Studierende mit Behinderung befragt, die selber schon einige Semester an der Universität studiert. Im Anschluss daran möchte ich nochmal intensiv auf das Thema "Barrieren" eingehen. Der Bezug zu einer der Theorien aus dem Modul Einführung in die Allgemeine Rehabilitations- und Integrationspädagogik soll in dem darauf folgenden Kapitel hergestellt werden. Dazu soll der ökosystemische Ansatz nach Bronfenbrenner erläutert werden. Abschließend möchte ich gewonnene Erkenntnisse zusammenfassen und meinen Arbeitsprozess reflektieren. In meinem Universitätsalltag werde ich täglich mit Fragen und Problemen von Integration und Inklusion konfrontiert: "Wo liegen die Probleme behinderter Menschen im Alltag? Wie können wir als Gesellschaft damit umgehen und unterstützen? Wie kann ich als angehende Lehrerin eine inklusive Umgebung schaffen?" Doch nicht nur wir Studierende müssen diese Fragen für uns

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Hochschulwesen, Note: 2,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Rehabilitations- und Integrationspädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit behandele ich die Praxis der Integration von Menschen mit Behinderung an deutschen Hochschulen am Beispiel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Hierzu möchte ich mit einer Definition des Begriffs Behinderung beginnen und anschließend die gesetzlichen Grundlagen zum Thema Studieren mit einer Behinderung folgen lassen, um danach auf den Aspekt der Integration näher einzugehen. Anschließend möchte ich untersuchen inwieweit man an der Martin-Luther-Universität mit Behinderung studieren kann. Welche Probleme und Ängste von Studierenden sich hier ergeben und wie diese von Seiten der MLU behandelt werden. Dazu habe ich die Studienberatung der MLU befragt, die normalerweise die erste Kontaktstelle zwischen potenziellem Studierenden und der Universität darstellt. Außerdem habe ich eine Studierende mit Behinderung befragt, die selber schon einige Semester an der Universität studiert. Im Anschluss daran möchte ich nochmal intensiv auf das Thema "Barrieren" eingehen. Der Bezug zu einer der Theorien aus dem Modul Einführung in die Allgemeine Rehabilitations- und Integrationspädagogik soll in dem darauf folgenden Kapitel hergestellt werden. Dazu soll der ökosystemische Ansatz nach Bronfenbrenner erläutert werden. Abschließend möchte ich gewonnene Erkenntnisse zusammenfassen und meinen Arbeitsprozess reflektieren. In meinem Universitätsalltag werde ich täglich mit Fragen und Problemen von Integration und Inklusion konfrontiert: "Wo liegen die Probleme behinderter Menschen im Alltag? Wie können wir als Gesellschaft damit umgehen und unterstützen? Wie kann ich als angehende Lehrerin eine inklusive Umgebung schaffen?" Doch nicht nur wir Studierende müssen diese Fragen für unsere zukünftige pädagogische Arbeit klären, sondern auch die Lehrenden der Universität. Dies wurde mir klar, als ich während meines Studiums mehrere Kommilitonen mit Behinderung kennen lernte. Wie geht also die Universität - meine Universität in der ich mich täglich mit diesen Problemen auseinandersetze - mit Integration und Inklusion um und wie ergeht es Studierenden mit Beeinträchtigung an deutschen Hochschulen? Diese Frage möchte ich in dieser Arbeit versuchen zu klären.

Produktinformationen

Titel: Studieren mit Behinderung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Zur Praxis der Integration an deutschen Hochschulen
Autor:
Anonym
EAN: 9783668218611
ISBN: 978-3-668-21861-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: 85g
Größe: H211mm x B151mm x T6mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage