Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stationenlernen in der Berufsschule. Ein Lernzirkel für die Pneumatik

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 2,3, Universität ... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 2,3, Universität Osnabrück (Institut für Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: PÄD-BWP-M5.2: Ausgewählte fachrichtungs-bezogene Lehr-/Lernarrangements, Sprache: Deutsch, Abstract: "Lernen an Stationen beschreibt jeweils das zusammengesetzte Angebot mehrerer Lernstationen, das die Kinder im Rahmen einer übergeordneten Thematik bearbeiten". Der Weg führt dabei von sehr linear angelegten Lernprozessen mit gleichen Anforderungen für alle Lernenden weg. Das Lernen erfolgt in Anlehnung an Bauer beim Stationenlernen zudem nicht mehr vorwiegend in häuslicher Arbeit oder erst kurz vor angesetzten Leistungskontrollen (z.B. Klassenarbeiten). Insgesamt rücke damit einhergehend auch die Inhaltsebene weniger stark in den Vordergrund des Unterrichts. Ein in der einschlägigen Literatur häufig verwendetes Synonym für diese "Organisationsform offenen Unterrichts" ist der "Lernzirkel", so dass auch in dieser Arbeit beide Begriffe Verwendung finden. In Kapitel 3 wird in Anlehnung an Krieger zusätzlich der Begriff "Lernmosaik" zum Zweck einer genaueren Differenzierung von möglichen Varianten des Stationenlernens eingeführt.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 2,3, Universität Osnabrück (Institut für Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: PÄD-BWP-M5.2: Ausgewählte fachrichtungs-bezogene Lehr-/Lernarrangements, Sprache: Deutsch, Abstract: "Lernen an Stationen beschreibt jeweils das zusammengesetzte Angebot mehrerer Lernstationen, das die Kinder im Rahmen einer übergeordneten Thematik bearbeiten". Der Weg führt dabei von sehr linear angelegten Lernprozessen mit gleichen Anforderungen für alle Lernenden weg. Das Lernen erfolgt in Anlehnung an Bauer beim Stationenlernen zudem nicht mehr vorwiegend in häuslicher Arbeit oder erst kurz vor angesetzten Leistungskontrollen (z.B. Klassenarbeiten). Insgesamt rücke damit einhergehend auch die Inhaltsebene weniger stark in den Vordergrund des Unterrichts. Ein in der einschlägigen Literatur häufig verwendetes Synonym für diese "Organisationsform offenen Unterrichts" ist der "Lernzirkel", so dass auch in dieser Arbeit beide Begriffe Verwendung finden. In Kapitel 3 wird in Anlehnung an Krieger zusätzlich der Begriff "Lernmosaik" zum Zweck einer genaueren Differenzierung von möglichen Varianten des Stationenlernens eingeführt.

Produktinformationen

Titel: Stationenlernen in der Berufsschule. Ein Lernzirkel für die Pneumatik
Autor:
Anonym
EAN: 9783668115965
ISBN: 978-3-668-11596-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 46g
Größe: H211mm x B149mm x T4mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage