Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Adressmutationen Neukunden Weitere Informationen

Kunden die heute ein neues Ex Libris Konto angelegt haben, können unter "Mein Konto" zur Zeit keine Adressmutation vornehmen. Das Problem wird so schnell wie möglich behoben. Wir bitten Sie um Entschuldigung.

schliessen

Regionalfranzösisch in Südfrankreich: "francitan"

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Linguistik, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Ma... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Linguistik, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: "Les Occitans ne parlent pas occitan [...]. Ils parlent francitan." (Codèrc Ives, "Francitan", Occitania passat e present, n°3, 1974, p. 20. Zitiert in: Boyer, Henri, Langues en conflit: études sociolinguistiques, Paris 1991, p. 147) Ziel der vorliegenden Hausarbeit ist es, die sprachliche Situation Südfrankreichs, des okzitanischen Sprachraums, darzustellen. Nachdem in einem ersten Schritt anhand wichtiger Definitionen die entsprechenden theoretischen Grundlagen geschaffen wurden, soll die diglossische Konfliktsituation zwischen dem Okzitanischen und dem Französischen und deren Einfluss auf die Entstehung des Franzitanischen analysiert werden. Das Wort "francitan" als Mischwort aus français und occitan deutet eine ebensolche Mischung an. Daher soll in einem zweiten Schritt das Franzitanische selbst untersucht werden und dabei Schritt für Schritt auf die verschiedenen Sprachebenen eingegangen werden. Zudem wird es ein Unterkapitel geben, in dem das Vorkommen des Franzitanischen außerhalb des mündlichen Gebrauchs der Südfranzosen, z.B. die Verwendung im Schriftsprachlichen, dargestellt werden soll. In einem letzten Schritt sollen die Zukunftsaussichten für das Franzitanische aufgezeigt werden.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Linguistik, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: "Les Occitans ne parlent pas occitan [...]. Ils parlent francitan." (Codèrc Ives, "Francitan", Occitania passat e present, n°3, 1974, p. 20. Zitiert in: Boyer, Henri, Langues en conflit: études sociolinguistiques, Paris 1991, p. 147) Ziel der vorliegenden Hausarbeit ist es, die sprachliche Situation Südfrankreichs, des okzitanischen Sprachraums, darzustellen. Nachdem in einem ersten Schritt anhand wichtiger Definitionen die entsprechenden theoretischen Grundlagen geschaffen wurden, soll die diglossische Konfliktsituation zwischen dem Okzitanischen und dem Französischen und deren Einfluss auf die Entstehung des Franzitanischen analysiert werden. Das Wort "francitan" als Mischwort aus français und occitan deutet eine ebensolche Mischung an. Daher soll in einem zweiten Schritt das Franzitanische selbst untersucht werden und dabei Schritt für Schritt auf die verschiedenen Sprachebenen eingegangen werden. Zudem wird es ein Unterkapitel geben, in dem das Vorkommen des Franzitanischen außerhalb des mündlichen Gebrauchs der Südfranzosen, z.B. die Verwendung im Schriftsprachlichen, dargestellt werden soll. In einem letzten Schritt sollen die Zukunftsaussichten für das Franzitanische aufgezeigt werden.

Produktinformationen

Titel: Regionalfranzösisch in Südfrankreich: "francitan"
Autor:
Anonym
EAN: 9783656529507
ISBN: 978-3-656-52950-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 56g
Größe: H212mm x B151mm x T4mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage