Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Nicht-monetäre Anreize zur Erhöhung der Arbeitszufriedenheit

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,3, Otto-von-Gue... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,3, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Aspekte wie Anerkennung im Beruf, Arbeitsplatzsicherheit, das Ausüben einer selbstbestimmten, eigenverantwortlichen Tätigkeit sowie die Möglichkeit zu fachlichem Austausch im Team spielen eine wichtige Rolle in der Frage nach nicht-monetären Ansätzen, die zu einer deutlichen Erhöhung der Arbeitszufriedenheit führen können. Die verschiedenen Aspekte führen dazu, dass die Arbeitnehmer sich geachtet, anerkannt und gerecht behandelt fühlen. Natürlich sind die genannten Punkte unterschiedlich ausgeprägt und variieren im Laufe der Zeit. Diese Dynamik kann demnach den Grad der Arbeitszufriedenheit stark beeinflussen. So trägt zum Beispiel die Freude über die Nachricht, sich weitere drei Jahre keine Sorgen um den Arbeitsplatz machen zu müssen, zu einer enormen Steigerung der Zufriedenheit bei. Arbeitnehmer gewöhnen sich allerdings an diesen "Umstand" und so kann zu Beginn des Folgejahres schon ein anderer Faktor in den Vordergrund rücken, der temporär die individuelle Zufriedenheit mit der Arbeit stärker beeinflusst. Diese Entwicklungen brauchen demzufolge eine flexible Personalleitung, die seismografisch auf Veränderungen reagiert und neue Maßnahmen schafft, um die Mitarbeiter zufrieden zu stellen. Schließlich ist auch der Erfolg des Unternehmens, insbesondere für Wirtschaftsunternehmen, von der Zufriedenheit der Mitarbeiter abhängig, die allerdings eine immer wieder fragile Planungsgröße ist. Diese Arbeit soll nun auf dieses diffizile Thema eingehen und Ansätze, Konzepte und Studien aufzeigen, die anhand von nicht monetären Aspekten versuchen sich dem Konstrukt Arbeitszufriedenheit zu nähern.

Produktinformationen

Titel: Nicht-monetäre Anreize zur Erhöhung der Arbeitszufriedenheit
Autor:
Anonym
EAN: 9783668865235
ISBN: 978-3-668-86523-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 38g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2019