Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mutter-Tochter-Beziehungen in Marianna Salzmanns Drama "Muttersprache Mameloschn"

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin,... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Mutter-Tochter-Beziehungen in Muttersprache Mameloschn sollen im Folgenden näher dargestellt und analysiert werden, wobei der Arbeit allein die schriftliche Fixierung des Dramas zugrunde liegt, somit lediglich die literarische und keine theatralische Rezeption in Betracht genommen wird. Eine kurze Beschreibung der räumlichen und zeitlichen Verhältnisse sowie des Handlungsverlaufs bilden das Gerüst für eine genauere Betrachtung der Figuren und ihren jeweiligen Beziehungen zueinander. Innerhalb des übergeordneten Generationenkonflikts verhandelt der Text eine Vielzahl von individuellen Motiven: Heimat, Identität, Schuld, Sexualität, Nähe und Distanz.

Produktinformationen

Titel: Mutter-Tochter-Beziehungen in Marianna Salzmanns Drama "Muttersprache Mameloschn"
Autor:
Anonym
EAN: 9783346138361
ISBN: 978-3-346-13836-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 41g
Größe: H212mm x B149mm x T23mm
Jahr: 2020