Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Ist Russland bereit für die Demokratie? Die Trägheit des politisch-administrativen Systems Russlands

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Russland, Länder der ehemal. Sowjetunion... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Russland, Länder der ehemal. Sowjetunion, Note: 2,0, Universität Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Einführung in das politisch-administrative System Russlands, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Menschen in Europa fragen sich, welchem Herrschaftsmodell Russland wohl angehöre. Obwohl die offizielle Herrschaftsform die Demokratie sei, sind sich doch viele Politikwissenschaftler sicher, dass es sich um eine Diktatur handele, die unter dem verdeckenden Mantel einer Scheindemokratie ablaufe. Viele besorgte europäische Bürger und Politiker fordern Russland, welches gewissermaßen Teil Europas ist, auf sich endlich der Demokratie zuzuwenden und dem Volke einen Teil der Macht zu übertragen wie es bei uns in Europa geschieht. Allerdings scheint dies nicht so einfach zu sein wie viele denken. Russlandkenner betonen immer wieder, dass das russische Volk nicht bereit sei für eine Demokratie oder diese Form der Herrschaft sogar gänzlich ablehne. Für uns ist dies nicht nachvollziehbar und kann so auch nicht wahr sein - sieht man doch in den Nachrichten immer wieder Bilder von Demonstrationen für Demokratie und Menschenrechte. Doch nicht nur Russlandkenner versuchen zu erklären, welchen Hindernisse Russland ausgesetzt ist, sondern auch Politikwissenschaftler und Historiker setzen sich damit auseinander. Dabei kommt man nicht umhin die Geschichte Russlands der letzten 1000 Jahre zu betrachten und zu bemerken, dass sich gewisse Muster wiederholen und zur Tradition geworden sind. Diese Muster sind für uns dahingehend wichtig, dass sie eine Erklärung bieten weshalb Russlands Verwaltung, Wirtschaft, Politik und politische Kultur (Bevölkerung) auf dem heutigen Stand sind und weshalb die Ausbildung einer Demokratie sich als so schwierig erweist. Versteht man einmal dies, so können realistischere Prognosen und Veränderungsansätze gemacht werden. Im Verlauf dieser Arbeit werde ich daher auf einige der Gründe eingehen, die mehr oder weniger maßgeblich die heutige Verfassung des Landes begründen und erklären, weshalb zwischen Osten und Westen solch eine Differenz besteht - mit dem Ziel herauszufinden ob und worin die Trägheit der Veränderung begründet ist.

Produktinformationen

Titel: Ist Russland bereit für die Demokratie? Die Trägheit des politisch-administrativen Systems Russlands
Autor:
Anonym
EAN: 9783668644052
ISBN: 978-3-668-64405-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2018