Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Glaubensfanatismus. Höhepunkt der Perspektivwechsel im Denken des Augustinus?

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 2,0, U... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 2,0, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Streben nach Glück ist Antrieb persönlicher Entwicklung und verbunden mit der Ungewissheit der Zukunft zeitgleich Quelle großer Zweifel. Das Interesse an einem simplen "How-To" - gewissermaßen einem Kochrezept zum nachmachen - ist daher auch in der Gegenwart ungebrochen. Dieses aktuelle Beispiel soll nur schemenhaft die Fragen aufwerfen, die auch zentral im Leben und Wirken des Aurelius Augustinus waren. Mit der Lebensfrage "Wie wird man glücklich?" startend, erlebte Augustinus gewissermaßen "hungrig und tollkühn" eine Irrfahrt auf der Suche nach jener Antwort. Die "Lebensstationen rückblickend betrachtend" legt er 397/398 seine autobiographische Abhandlung Confessiones (Bekenntnisse) vor. In jenen dreizehn Büchern zeichnet er in einer "unübertroffenen Leistung europäischer Geistesgeschichte" sein Leben nach und gilt damit noch heute als einer der einflussreichsten Philosophen. Die drei Stufen seiner Entwicklung des "Äußeren", "Inneren" und "Innersten" sollen dabei roter Faden der vorliegenden Arbeit sein. Am Ende der Suche nach der Wahrheit fand Augustinus schließlich die Antwort, indem er selbst das "Innerste noch weiter nach Innen hinein zu übersteigen" versuchte. Diese Wahrheit setzte er schließlich mit Gott gleich. Als einer der einflussreichsten Kirchenväter des christlichen Altertums fand Augustinus diesen Gott im "Drinnen" , also dem Innersten Sein als Wirklichkeit vor. Dort war Gott als "Du" ansprechbar (immanent) und dennoch alle irdischen Dimensionen übersteigend (transzendent) .

Produktinformationen

Titel: Glaubensfanatismus. Höhepunkt der Perspektivwechsel im Denken des Augustinus?
Autor:
Anonym
EAN: 9783668917996
ISBN: 978-3-668-91799-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 49g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2019