Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Gewalt. Geschlecht Nebensache?

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 12 Punkte, Ju... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 12 Punkte, Justus-Liebig-Universität Gießen (Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Was ist Gewalt? Wie unterschiedlich drücken Jungs und Mädchen ihre Aggressionen aus? Neben diesen Fragen sollen auch die Gründe von "Jugendgewalt" im Zusammenhang mit den gesellschaftlichen Gegebenheiten der Jugendlichen erörtert werden. Dazu erscheint es als sinnvoll, zu Beginn über den Gewaltbegriff zu sprechen und einige Formen von Gewalt aufzuzeigen. In der vorliegenden Hausarbeit werden also die hier ausgeführten Seiten von Gewalt in eine Definition des Begriffes in soweit berücksichtigt, dass unter Gewaltausübung hier nicht nur körperlich sichtbare Verletzungen an Personen oder Objekten besprochen werden soll, sondern auch die Androhung eines Übels bzw. der Ausübung von physischem oder psychischem Zwang, der sich gegen die körperliche Unversehrtheit und gegen die freie Lebensführung oder den freien Willen einer Person richtet. Des Weiteren soll der Rahmen geschlechtsspezifischer Unterschiede bezüglich der Jugendgewalt transparent gemacht werden, um Assoziationen, Mädchen als Opfer und Jungs als Täter zu stigmatisieren, aufzulösen. "Mädchen gelten beispielsweise als schwach und nicht wehrfähig, während Jungen Fähigkeiten wie Stärke und Mut zugesprochen werden." (Zur Funktion von Gewalt. Gewalthandlungen als Beitrag zur Entwicklung und Ausdruck von Geschlechteridentität bei Mädchen, 2009). Sind Jungen also aggressiver als Mädchen? Oder zeigen Mädchen ihre Aggressionen auf eine Art und Weise, die bisher in der Forschung wenig berücksichtigt wurde? Eine weiterer Punkt in dieser Hausarbeit wird das Gewaltphänomen "Amok" sein. Am 22. Juli 2016 verletzte ein 18-jähriger Schüler 8 Jugendliche und eine ältere Person tödlich. Was bringt diesbezüglich einen jungen Menschen dazu, anderen Menschen derart Leid zuzufügen und welche Ursachen könnten hierbei eine Rolle spielen? Hierzu soll eine Analyse veranschaulicht werden.

Produktinformationen

Titel: Gewalt. Geschlecht Nebensache?
Autor:
Anonym
EAN: 9783668920859
ISBN: 978-3-668-92085-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 56g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2019