Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geld und soziale Beziehungen. Das Beispiel Euro

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 5.5 (CH-Standard), Fachhochsch... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 5.5 (CH-Standard), Fachhochschule St. Gallen (Institut für Qualitätsmanagement und Angewandte Betriebswirtschaft IQB-FHS), Veranstaltung: Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit erforscht am Beispiel der Einführung des Euros, welchen Einfluss Geld auf soziale Beziehungen hat. Hierzu werden Georg Simmels Geldtheorie und Max Webers Handlungstheorie als Grundlagen verwendet, um die gemeinsamen sozialen Beziehungen durch den Euro zu analysieren. Es wurde festgestellt, dass Geld als eine Grundlage für die Entstehung der Europäischen Gemeinschaft betrachtet werden kann, da es eine sinnhafte soziale Beziehung zwischen den einzelnen Bürgern und dem Staat schafft. Durch diese Entwicklung resultiert eine Erweiterung der Staatsbürgerschaft zur supranationalen Staatsbürgerschaft und Vereinheitlichung der Zusammengehörigkeit.

Produktinformationen

Titel: Geld und soziale Beziehungen. Das Beispiel Euro
Autor:
Anonym
EAN: 9783668292451
ISBN: 978-3-668-29245-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 58g
Größe: H211mm x B151mm x T6mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage