Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ethnologie als koloniale Wissenschaft? Der Einfluss der Völkerkunde auf die Kolonialpolitik des Kaiserreichs um die Jahrhundertwende 1880-1905

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 1,7, Univ... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 1,7, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Konsolidierung kolonialer Herrschaft sowie die Institutionalisierung der Völkerkunde verlangen nicht zufällig nach der gleichen historischen Einordnung. So lassen sich im deutschen Kaiserreich die beginnende Professionalisierung der Disziplin sowie der verstärkte Ruf nach kolonialer Betätigung jeweils auf die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts datieren. Da die zeitliche Einordnung gegenseitige Beeinflussung, Wechselwirkungen und Schnittstellen vermuten lässt, sollen im Folgenden die Verbindungen der Wissenschaft zum gesamtgesellschaftlichen Umfeld herausgearbeitet und dabei die wirtschaftlich-politischen Rahmenbedingungen angemessen mit einbezogen werden. Im Zentrum meiner Betrachtung stehen die Beziehungen zwischen Ethnographie und Kolonialpolitik des kaiserlichen Deutschlands im Zeitraum von 1880 bis 1905. Zum besseren Verständnis werde ich einleitend die koloniale Situation im Kaiserreich skizzieren, die theoretischen Grundlagen ethnologischer Denktradition um die Jahrhundertwende vorstellen und dabei die entscheidenden Theoreme der Zeit, Evolutionismus und Diffusionismus, mit einbeziehen. Anschließend soll das Verhältnis der Völkerkunde zum Kolonialismus herausgearbeitet werden, wo mir eine Unterscheidung zwischen deren ideologischem, sowie handlungspraktischem Beitrag sinnvoll erscheint. Auch werde ich versuchen, die wechselseitige Beeinflussung von der theoretischen Ebene zu abstrahieren und durch Fallbeispiele für Veranschaulichung und Nachvollziehbarkeit sorgen. So soll der mögliche Widerspruch zwischen ethnologischem Erkenntnisgewinn und der Forschung im Zeichen kolonialer Belange aufgezeigt, sowie die Frage nach wissenschaftlicher Objektivität und interessensgeleiteter Forschung gestellt werden. Ob sich der Wirkungskreis der

Produktinformationen

Titel: Ethnologie als koloniale Wissenschaft? Der Einfluss der Völkerkunde auf die Kolonialpolitik des Kaiserreichs um die Jahrhundertwende 1880-1905
Autor:
Anonym
EAN: 9783668194557
ISBN: 978-3-668-19455-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 51g
Größe: H208mm x B149mm x T7mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage