Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einwanderungs- und Stadtsprachenforschung in Buenos Aires. Varietätenlinguistische Untersuchungen

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Romanistik - Lateinamerikanische Sprachen, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Unive... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Romanistik - Lateinamerikanische Sprachen, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Universität Potsdam, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit soll untersucht werden, warum viele Europäer sich dazu entschieden haben, ihre Heimat zu verlassen, d.h. in welcher Situation sich Europa im 19. und 20. Jahrhundert befand und warum ausgerechnet Argentinien so ein populäres Ziel darstellte. Des Weiteren wird erklärt, warum Argentinien Millionen von Immigranten mit offenen Armen empfangen hat und wie deren Einwanderung erfolgte. Hierbei wird ein besonderes Augenmerk auf die italienische Nation gelegt, da aus dieser die mit Abstand größte Anzahl von Einwanderern stammte. Im weiteren Verlauf werden die sprachlichen Veränderungen, die ab Ende des 19. Jahrhunderts in Buenos Aires stattfanden und durch die Masseneinwanderung verursacht wurden, beschrieben. Die Entstehung der beiden bekannten Kontaktvarietäten Cocoliche und Lunfardo wird erklärt, außerdem werden Gründe für ihre Verwendung gegeben. Auch das Belgranodeutsch, welches im Zuge der Migration von Deutschen nach Argentinien entstand, wird näher erläutert. Denken wir an Argentinien, so sind unsere ersten Assoziationen meist das Finale der Fußballweltmeisterschaft 2014, Ushuaia, auch genannt Feuerland, oder natürlich auch der Tango. Was jedoch nur wenige wissen, ist, dass der Großraum Buenos Aires, in dem auch die argentinische Hauptstadt, die autonome Stadt Buenos Aires, liegt, gegenwärtig zu den 15 größten Metropolen der Welt gehört. Die argentinische Hauptstadt ist außerdem die zweitgrößte spanischsprachige Stadt der Welt. Zu dieser Größe konnte die Region jedoch nur aufgrund der Einwandererströme aus Europa zum Ende des 19. Jahrhunderts hin anwachsen.

Produktinformationen

Titel: Einwanderungs- und Stadtsprachenforschung in Buenos Aires. Varietätenlinguistische Untersuchungen
Autor:
Anonym
EAN: 9783668401587
ISBN: 978-3-668-40158-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 49g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2017