Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Einsatzmöglichkeiten von Neuromarketing bei der Markenkommunikation

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Offline-Marketing und Online-Marketing, Note: 1,0, Cologne Business School Kö... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Offline-Marketing und Online-Marketing, Note: 1,0, Cologne Business School Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit erläutert die wissenschaftliche Disziplin des Neuromarketing. Sie untersucht die Frage: Was bedeuten diese Erkenntnisse für den Konsumenten und was sind die möglichen Handlungsfelder für Neuromarketing? Darüber hinaus sollen Erkenntnisse für den Konsumenten und die möglichen Handlungsfelder beschrieben werden. Im Bereich der Neurowissenschaft gibt es neue Verfahren zur Untersuchung der Menschen und deren Funktionsweise. Dadurch ergeben sich neue Einsatzmöglichkeiten im Neuromarketing. Die allgemein als "Pepsi-Test" bekannte Studie war eine der ersten Anwendungen von Neuromarketing in der Praxis. 2003 wurde diese Studie im Baylor College In Houston durchgeführt. In einem Blindtest gab es für Testpersonen Pepsi-Cola und Coca-Cola. Während des Genusses wurden, mittels eines Kernspintomografen, die Hirnaktivitäten gemessen. Bei allen Probanden zeigte sich bei Pepsi-Cola eine stärkere Gehirnaktivität im Belohnungszentrum im Vergleich zu Coca-Cola. Die Mehrheit beantwortete die Geschmacksfrage auch zugunsten von Pepsi-Cola. In einem zweiten Durchgang hat man nun den Testpersonen mitgeteilt, welches Getränk sie zu sich nehmen. Daraufhin änderte sich das Bild im Kernspintomografen und ebenso wurde die Geschmacksfrage anders beantwortet. Des Weiteren wurde der Bereich im Gehirn, welcher für das Selbstbild des Menschen steht, aktiv. Dies bedeutet, dass Erinnerungen und Eindrücke, welche die Testpersonen mit dem Getränk verbinden mit eingeflossen sein müssen. Daraus lässt sich schließen, dass die positiven Erinnerungen und das Selbstwertgefühlt stärker wirken als der Geschmack. Kurz nach dieser Studie zeigte sich die Öffentlichkeit entsetzt. Die Angst den großen Konzernen "willenslos" ausgeliefert zu sein kam auf. 14 Jahre nach diesem Durchbruch ist die Forschung weiter, die anfängliche Aufruhe hat sich beruhigt und inzwischen hat sich die wissenschaftliche Disziplin Neuromarketing etabliert.

Produktinformationen

Titel: Einsatzmöglichkeiten von Neuromarketing bei der Markenkommunikation
Autor:
Anonym
EAN: 9783346011350
ISBN: 978-3-346-01135-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 40g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2019