Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Die Guillaume-Affäre und der Rücktritt Willy Brandts

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Neuere Geschichte, Note: 2,0, Universität Passau,... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Neuere Geschichte, Note: 2,0, Universität Passau, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit untersucht, ob die Affäre Guillaume der Grund oder nur der Anlass für den Rücktritt Willy Brandts als Bundeskanzler war. Bei dieser Affäre handelte es sich um einen Spionagefall. Günter Guillaume und seine Frau Christel wurden 1956 nach Westdeutschland als Spione eingeschleust. Die beiden arbeiteten für den Staatsicherheitsdienst der DDR und bekamen den Auftrag, die SPD zu bespitzeln und heikle Informationen weiterzuleiten. Guillaume arbeitete sich schnell an die Spitze und war nach dem Wahlen 1972 der persönliche Referent und Reiseorganisator von Bundekanzler Brandt. Dennoch ist die Guillaume-Affäre lediglich eine Verkettung unglücklicher Umstände. Sie ereignete sich zu einer ungünstigen Zeit, in der Brandt bereits durch politische Probleme geschwächt war. Auch Herbert Wehner unterstütze Willy Brandt nicht mehr, wodurch auch seine Position in der Partei schwankte.

Produktinformationen

Titel: Die Guillaume-Affäre und der Rücktritt Willy Brandts
Autor:
Anonym
EAN: 9783346040701
ISBN: 978-3-346-04070-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 40g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2019