Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Der "Islamische Staat" zwischen staatstypischer Struktur und Terrororganisation

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Essay aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,3, Got... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Essay aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: Der sogenannte "Islamische Staat" ist ein bekanntes Terrornetzwerk, welches trotz seiner aktuell territorialen Zurückdrängung und rückläufigen Mitgliederzahlen für eine Vielzahl von terroristischen Anschlägen verantwortlich gemacht wird. Im Gegensatz zu anderen Terrornetzwerken mit fundamentalistischen Hintergrund, wie beispielsweise al Qaida, hatte der Islamische Staat, zumindest für etwa drei Jahre, seinen territorialen Anspruch umgesetzt. Mit dem Ausruf des Kalifats erfolgte auch eine militärische Eroberung von bedeutender Größe im Irak und in Syrien. Obgleich der Islamische Staat mittlerweile als militärisch besiegt gilt und nur noch wenige Gebiete des Iraks besetzt hält, herrschte er dennoch für einige Jahre unter staatsähnlichen Strukturen in den eroberten Territorien. Zwar wird der "Staat" als solches schon im Namen getragen, global anerkannt jedoch war der Islamische Staat nie. Dabei lässt sich vermuten, dass durch den territorialen Anspruch die Organisationsstrukturen über die einer Terrororganisation hinausgehen und möglicherweise staatsähnliche Herrschaftsformen in den eroberten Gebieten aufgebaut wurden. Ob solche staatlichen oder staatsähnlichen Strukturen der Herrschaft zu Grunde lagen und in welcher Form diese agierten, soll im weiteren Verlauf untersucht werden. Dazu wird die Kategorisierung von Staatlichkeit durch Schlichte näher erläutert und auf den Islamischen Staat angewandt.

Produktinformationen

Titel: Der "Islamische Staat" zwischen staatstypischer Struktur und Terrororganisation
Autor:
Anonym
EAN: 9783668734913
ISBN: 978-3-668-73491-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2018