Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Islam im Spannungsfeld der westlichen Gesellschaftsordnung

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, Note: 4.5, Universität Bern, Sprache: Deu... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, Note: 4.5, Universität Bern, Sprache: Deutsch, Abstract: Anhand von sechs Texten, die verschiedene soziopolitische Fragestellungen behandeln, soll dargestellt werden, wie sich westliche Modelle und ihre Vorläufer vom Islam bzw. islamischen Gesellschaftsordnungen unterscheiden, und wie überzeugend die Argumentationen der Verfasser/innen sind. Zu Anfang der Arbeit geht der Autor näher auf Andrea Bergs "Dynastie oder Demokratie?", Tilman Schiels und Hans-Dieter Evers "Strategische Gruppen. Vergleichende Studien zu Staat, Bürokratie und Klassenbildung in der Dritten Welt", Ernest Gellners "Nationalismus. Kultur und Macht", Aaron J. Gurjewitschs "Das Individuum im europäischen Mittelalter", Ulrich Schneckeners "States at Risk. Fragile Staaten als Sicherheits- und Entwicklungsproblem" und Emmanuel Todds "Das Schicksal der Immigranten. Deutschland, USA, Frankreich, Großbritannien" ein. Abschließend beurteilt der Autor die Texte aus eigener Perspektive.

Produktinformationen

Titel: Der Islam im Spannungsfeld der westlichen Gesellschaftsordnung
Autor:
Anonym
EAN: 9783668569218
ISBN: 978-3-668-56921-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 38g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2017