Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

America first. Sitzt ein Populist im Weißen Haus?

Anonym
  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Akademische Arbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1.3, Unive... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1.3, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Populismus und Sozialpolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Donald Trump am 16. Juni 2015 seine Kandidatur als US-Präsident bekannt gab, hatte wohl niemand damit gerechnet, dass er ein ernstzunehmender Kandidat sein könnte. Sein Auftreten, seine Sprache, seine "grap her by the pussy"-Entgleisungen der vergangenen Jahre wogen seine Konkurrenten in trügerische Sicherheit. Die Medien inszenierten ihn als Clown mit Unterhaltungswert, aber übersahen, dass er, mit seiner enormen Medienerfahrung, diese Inszenierung geschickt für sich nutzen konnte. Spiegel Online (2016) schrieb dazu: "Als er sich zum Präsidentschaftskandidaten erklärte, verspotteten sie ihn als Clown, boten ihm aber die ganz große Bühne. Die wusste er zu nutzen, mit Kritik drangen die Medien nun nicht mehr zu seinen Anhängern durch. Längst hatte er sie ja als Mainstream-Medien diffamiert". Mit stetig wachsender Anhängerschaft und steigenden Wahlprognosen wurde seinen Gegnern immer klarer, dass er nicht nur ein ernstzunehmender Kandidat war, sondern dass ein Sieg immer wahrscheinlicher wurde; was sich schließlich am 8. November 2016 bewahrheitete. Rein formal ist das politische Lager von Donald Trump die Republikaner, auf seinen Wahlkampf hatte das aber wenig Einfluss. Vielmehr wird er als Musterbeispiel populistischer Politiker gesehen. Sein stetiger Aufstieg vom Medien-Clown zum erstzunehmenden Präsidentschaftskandidaten und schlussendlich sein Wahlerfolg werden überwiegend seiner populistischen Rhetorik und seiner spektakulär inszenierten Medienpräsenz zugeschrieben.

Produktinformationen

Titel: America first. Sitzt ein Populist im Weißen Haus?
Autor:
Anonym
EAN: 9783346127266
ISBN: 978-3-346-12726-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 45g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2020