Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Lager vorstellen
Annika Wienert

Das Lager vorstellen rekonstruiert die Architektur der nationalsozialistischen Vernichtungslager in Belzec, Sobibór und Treblinka.... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 301 Seiten  Weitere Informationen
20%
44.90 CHF 35.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Das Lager vorstellen rekonstruiert die Architektur der nationalsozialistischen Vernichtungslager in Belzec, Sobibór und Treblinka. In deren Gaskammern wurden zwischen Frühjahr 1942 und Herbst 1943 mindestens 1,7 Millionen Jüdinnen und Juden ermordet. Bei den Lagern handelte sich um bauliche Strukturen, die einzig zum Zweck der massenhaften Tötung von Menschen errichtet wurden. Das Buch schlägt eine Typologie dieser singulären Bauaufgabe vor, indem architekturmorphologische Kategorien systematisch in ihrer historischen Genese, in ihrer Stellung in der Erinnerung und in Bezug auf die Symbolbildung des Holocaust untersucht werden. Dafür wird der Architekturbegriff in zweifacher Hinsicht erweitert. Unter Bezugnahme auf raumtheoretische Forschungsansätze wird die Lagerarchitektur analysiert. Zudem wird die Architekturgeschichte in eine Symbolgeschichte fortgeschrieben. Annika Wienert wertet in diesem Zusammenhang heterogene Quellenbestände aus, um den permanenten Um-, Aus- und Rückbau in den Blick zu nehmen. Ihr besonderes Augenmerk gilt den an die Architektur gebundenen sozialen Realitäten. Verschiedene Ebenen der Vorstellung werden analytisch unterschieden und theoretisch-methodisch reflektiert, um in der Zusammenführung eine möglichst komplexe Reflexion über den Untersuchungsgegenstand zu liefern, dem sich nicht als materiellem Objekt, sondern immer nur vermittelt angenähert werden kann. Im Zentrum stehen dabei die Zeugnisse der wenigen Überlebenden. Ihnen in ihrer Detailliertheit Aufmerksamkeit zu widmen, ist eine Konsequenz, die sich aus dem Bewusstsein gerade der Grenzen der Annäherung ergibt.

Autorentext

Annika Wienert studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Philosophie in Bochum und Krakau. 2014 promovierte sie zum Thema Das Lager vorstellen. Die Architektur der nationalsozialistischen Vernichtungslager in Belzec, Sobibór und Treblinka (Neofelis 2015). Die Arbeit wurde 2016 mit dem Theodor-Fischer-Preis für Architekturgeschichte des Zentralinstituts für Kunstgeschichte (München) sowie dem Marko Feingold Preis der Universität sowie Stadt und Land Salzburg ausgezeichnet. Seit Februar 2015 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Theorie und Geschichte von Architektur, Kunst und Design der Technischen Universität München, ab September 2016 am Deutschen Historischen Institut Warschau. Ihr Forschungsinteresse gilt der Kunst und Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts.



Klappentext

Das Lager vorstellen rekonstruiert die Architektur der nationalsozialistischen Vernichtungslager in Belzec, Sobibór und Treblinka. In deren Gaskammern wurden zwischen Frühjahr 1942 und Herbst 1943 mindestens 1,7 Millionen Jüdinnen und Juden ermordet. Bei den Lagern handelte sich um bauliche Strukturen, die einzig zum Zweck der massenhaften Tötung von Menschen errichtet wurden.

Das Buch schlägt eine Typologie dieser singulären Bauaufgabe vor, indem architekturmorphologische Kategorien systematisch in ihrer historischen Genese, in ihrer Stellung in der Erinnerung und in Bezug auf die Symbolbildung des Holocaust untersucht werden. Dafür wird der Architekturbegriff in zweifacher Hinsicht erweitert. Unter Bezugnahme auf raumtheoretische Forschungsansätze wird die Lagerarchitektur analysiert. Zudem wird die Architekturgeschichte in eine Symbolgeschichte fortgeschrieben.

Annika Wienert wertet in diesem Zusammenhang heterogene Quellenbestände aus, um den permanenten Um-, Aus- und Rückbau in den Blick zu nehmen. Ihr besonderes Augenmerk gilt den an die Architektur gebundenen sozialen Realitäten. Verschiedene Ebenen der Vorstellung werden analytisch unterschieden und theoretisch-methodisch reflektiert, um in der Zusammenführung eine möglichst komplexe Reflexion über den Untersuchungsgegenstand zu liefern, dem sich nicht als materiellem Objekt, sondern immer nur vermittelt angenähert werden kann. Im Zentrum stehen dabei die Zeugnisse der wenigen Überlebenden. Ihnen in ihrer Detailliertheit Aufmerksamkeit zu widmen, ist eine Konsequenz, die sich aus dem Bewusstsein gerade der Grenzen der Annäherung ergibt.

Produktinformationen

Titel: Das Lager vorstellen
Untertitel: Die Architektur der nationalsozialistischen Vernichtungslager
Autor: Annika Wienert
EAN: 9783958080133
ISBN: 978-3-95808-013-3
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Neofelis Verlag GmbH
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 301
Gewicht: 442g
Größe: H211mm x B151mm x T27mm
Veröffentlichung: 08.07.2015
Jahr: 2015
Land: DE

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen