Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Interkulturalitätskonzept von MartineAbdallah-Pretceille

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
Interkulturalität und Globalisierung sind nicht nur Schlagworte des ausgehenden 20. Jahrhunderts, sondern auch hinsichtlich ihrer ... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Interkulturalität und Globalisierung sind nicht nur Schlagworte des ausgehenden 20. Jahrhunderts, sondern auch hinsichtlich ihrer Auswirkungen, sowohl im öffentlichen als auch im privaten Leben, weiterhin von höchster Aktualität. Jeder Mensch konstituiert sich auf seine eigene Weise in kultureller, geographischer, moralischer, ethischer, religiöser, politischer, historischer, geschlechtsspezifischer usw. Hinsicht. Um ein erfolgreiches Miteinander im Umgang mit anderen Menschen bzw. Kulturen zu gewährleisten, wurden aus wissenschaftstheoretischer Sicht zahlreiche Modelle entworfen. Um die zahlreichen kulturellen Überschneidungszonen und Konfliktfelder besser bewältigen zu können, ist ein höheres Maß interkulturelle Bildung notwendig. Interkulturelle Bildung sollte nachdrücklicher als bisher zur Befähigung der Verarbeitung kultureller Vielfalt sowie des kulturellen Wandels beitragen. Das Interkulturalitätskonzept von Abdallah-Pretceille stellt ein solches Modell dar. Mit Ihrem Interkulturalitätskonzept erläutert sie Lösungsansatze, welche einem besseren Verständnis untereinander und konfliktfreieren Miteinander zuträglich sind. Inwieweit unterscheidet es sich von anderen Konzepten?

Autorentext

Annika Quenzler, Dipl.-Kff.: Studium der Tourismuswirtschaft an der Hochschule Harz. M.A.: Studium Interkulturelle Europa- und Amerikastudien (IKEAS) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Regionalmanagerin Bayern für LMI (Leadership Managment International) Deutschland, München.



Klappentext

Interkulturalität und Globalisierung sind nicht nurSchlagworte des ausgehenden 20. Jahrhunderts, sondernauch hinsichtlich ihrer Auswirkungen, sowohl imöffentlichen als auch im privaten Leben, weiterhinvon höchster Aktualität. Jeder Mensch konstituiertsich auf seine eigene Weise in kultureller,geographischer, moralischer, ethischer, religiöser,politischer, historischer, geschlechtsspezifischerusw. Hinsicht. Um ein erfolgreiches Miteinander imUmgang mit anderen Menschen bzw. Kulturen zugewährleisten, wurden aus wissenschaftstheoretischerSicht zahlreiche Modelle entworfen. Um diezahlreichen kulturellen Überschneidungszonen undKonfliktfelder besser bewältigen zu können, ist einhöheres Maß interkulturelle Bildung notwendig.Interkulturelle Bildung sollte nachdrücklicher alsbisher zur Befähigung der Verarbeitung kulturellerVielfalt sowie des kulturellen Wandels beitragen. DasInterkulturalitätskonzept von Abdallah-Pretceillestellt ein solches Modell dar. Mit IhremInterkulturalitätskonzept erläutert sieLösungsansatze, welche einem besseren Verständnisuntereinander und konfliktfreieren Miteinanderzuträglich sind. Inwieweit unterscheidet es sich vonanderen Konzepten?

Produktinformationen

Titel: Das Interkulturalitätskonzept von MartineAbdallah-Pretceille
Untertitel: Ein Beitrag zur kulturwissenschaftlichen Debatte
Autor:
EAN: 9783639180299
ISBN: 978-3-639-18029-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Branchen
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 177g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Jahr: 2009
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen