Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Unternehmensnahe Kulturstiftungen

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Traditionell liegt in Deutschland die Kulturförderung in der Hand des Staates. Gegenwärtig wir... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Traditionell liegt in Deutschland die Kulturförderung in der Hand des Staates. Gegenwärtig wird jedoch das Für und Wider alternativer Geld ge ber diskutiert und vor allem die Rolle der Wirtschaft wegen ihres fi nan ziellen Potenzials berücksichtigt. Welche Motive sind es, die Unter nehmen dazu verleiten, Kul tur för de rung zu betreiben? Wie kann die Wirtschaft hier einen nachhaltigen Bei trag leisten? Die Autorin Annika Poloczek beleuchtet in diesem Zusammenhang die Mög lichkeit der Gründung einer Stiftung durch Wirt schafts un ter neh men . Chancen und Probleme durch die Kulturförderung un ter neh mens nah er Kulturstiftungen werden eingehend diskutiert. Der Fokus wird da bei bewusst nicht ausschließlich auf den Wirtschaftssektor gelegt, son dern ebenso auf gesellschaftliche Aspekte und die Kulturbranche selbst. Praxisbezogene Beispiele kulturell engagierter Unternehmen und un ter nehmensnaher Kulturstiftungen dienen der Fundierung der Un ter su chungen. Das Buch richtet sich an Kulturwissenschaftler, Wirt schafts wis sen schaft ler, an Stiftungen sowie Unternehmen.

Autorentext

geboren am 12.08.1982 in Freiurg im Breisgau, studierte im Passau den Diplomstudiengang Sprachen-, Wirtschafts- und Kulturraumstudien. Der Schwerpunkt des Studiengangs lag auf dem deutschen Kulturraum.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Traditionell liegt in Deutschland die Kulturförderung in der Hand des Staates. Gegenwärtig wird jedoch das Für und Wider alternativer Geld­ge­ber diskutiert und vor allem die Rolle der Wirtschaft wegen ihres fi­nan­ziellen Potenzials berücksichtigt. Welche Motive sind es, die Unter­nehmen dazu verleiten, Kul­tur­för­de­rung zu betreiben? Wie kann die Wirtschaft hier einen nachhaltigen Bei­trag leisten? Die Autorin Annika Poloczek beleuchtet in diesem Zusammenhang die Mög­lichkeit der Gründung einer Stiftung durch Wirt­schafts­un­ter­neh­men­. Chancen und Probleme durch die Kulturförderung un­ter­neh­mens­nah­er Kulturstiftungen werden eingehend diskutiert. Der Fokus wird da­bei bewusst nicht ausschließlich auf den Wirtschaftssektor gelegt, son­dern ebenso auf gesellschaftliche Aspekte und die Kulturbranche selbst. Praxisbezogene Beispiele kulturell engagierter Unternehmen und un­ter­nehmensnaher Kulturstiftungen dienen der Fundierung der Un­ter­su­chungen. Das Buch richtet sich an Kulturwissenschaftler, Wirt­schafts­wis­sen­schaft­ler, an Stiftungen sowie Unternehmen.

Produktinformationen

Titel: Unternehmensnahe Kulturstiftungen
Untertitel: Nachhaltige Kulturförderung jenseits des Staates
Autor:
EAN: 9783639404210
ISBN: 978-3-639-40421-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Werbung & Marketing
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 173g
Größe: H221mm x B151mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.05.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.